INFO: was ist DSKK? 


 das Diagonal Spannung Konzept Koopmans bedeutet:

  1. zurückerlangen der muskulären Balance durch  erkennen und behandeln der Diagonalspannungen
  2. die abhanden gekommenen Körpermitte diagnostizieren, wiederherstellen und neu erleben
  3. Ausrichten des Beckens mittels einer effizienten und einfachen ISG-Behandlung
  4. Bewegungsökonomie erlangen um unnötige Abnützungen zu vermeiden
  5. Beinlängendifferenzen diagnostizieren, differenzieren und ausgleichen
  6. Beschwerdebilder aus neuen Betrachtungswinkeln erfolgreich angehen
  7. Schmerzen auf einer effizienten Weise fortbringen 
  8. Ursachenbekämpfung anstatt Symptombehandlung
  9. sich im Körper gelöst und frei fühlen
  10. Therapie und Prävention

DSKK ist ein Konzept, welches mit dem Tast- und Palpationsbefund der sogenannten Spannungs-diagonalen am Patienten arbeitet. Für Therapeuten bietet  DSKK die Basis für den erfolgreicheren Einstieg in jegliche andere Therapie.

Vorteil: wesentlich schnellere Behandlungs- und Therapieresultate!


Diagonalverspannungen sind muskuläre Verspannungen, die einen kettenartigen, diagonalen Verlauf durch den Körper haben. Diese stören den normalen Grundtonus der Muskeln.

Fehlstellungen und Blockaden in Iliosakralgelenke (Beckentorsionen), stehen in direktem Zusammen- hang  mit Diagonalspannungen.

Zum Beispiel sind Beschwerden wie Epikondilitis Radialis, Runners Knee, Nacken- oder Kopfschmerzen sehr oft die Folge einer länger bestehenden Diagonalspannung.

 

Das Diagnostizieren und Behandeln der Diagonalspannungen bewirkt immer eine sofortige Entspannung der sogenannten A- und B-Diagonalen. Dies hat zur Folge, dass Schmerzen oder Reizungen sehr viel schneller verschwinden können, sobald die Diagonalspannungen behoben sind. Anderweitige darauf folgende Behandlungen werden somit merkbar besser „greifen“ können. 

 

Oft bewirkt nur eine einzige DSKK-Behandlung wahre Wunder!

 


"Daumendrucktest"
"Daumendrucktest"

"Fussdrucktest"
"Fussdrucktest"

Louk Koopmans
Louk Koopmans