Patienten Erfahrungsberichte


Damit neue Patienten und Kursteilnehmer sich ein besseres Bild der Methode erschaffen können, bitte ich meinen Patienten ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen zu schreiben.   

 

Einige Fragen zur Hilfe oder als Anhaltspunkt:

  • Wie haben Sie Ihre Behandlung erfahren?
  • Was hat Sie erstaunt oder überrascht?
  • Hatten Sie eine Diagonalspannung?
  • Was haben Sie nach der DSKK-Behandung gespürt oder gemerkt?

 

Herzlichen Dank für Ihren Bericht!



Kommentare: 73
  • #73

    Roland Kukowitsch (Montag, 11 November 2019 16:04)

    Da meine Beschwerden nach einem Bandscheibenvorfall sowie eine Verengung der Spinalkanalstenose so schmerzhaft waren ist es mir nicht mehr gelungen mich richtig zu bewegen.
    Die Schmerzen waren höllisch womit ich mich nicht mehr schmerzfrei Duschen konnte.
    Ich bin durch das stöbern der Internetseite auf die Praxis Louk Koopmans aufmerksam geworden und schaute mir die Bewertungen genau an.
    Ich entschied mich danach einen Termin bei Louk zu vereinbaren.
    Bereits nach der 1. therapeutischen Behandlung haben sich meine Schmerzen merklich verbessert.
    Somit vielen Dank Louk für die erste Behandlung und ich werde weitere bei Dir geniessen.

  • #72

    Daniel (Freitag, 08 November 2019 12:28)

    Kurz gesagt, sehr gut.
    Einer der wenigen der nicht nur seine Arbeit macht, sondern Sie wirklich lebt.

  • #71

    Markus Baumgartner (Dienstag, 16 Juli 2019 17:21)

    Physiotherapeut Louk Koopmanns überzeugt durch seine Fachkompetenz und seine Menschlichkeit. Die von ihm entwickelte DSKK-Methode überzeugt und hat bereits nach der ersten Behandlung zu einer deutlichen Entlastung langanhaltender Kreuzschmerzen mit Ausstrahlung in beide Beine (vor dem Hintergrund zweier Diskushernien) geführt. Louk Koopmanns geht gezielt vor und passt seine Behandlung gekonnt den individuellen Anforderungen an. Kompliment!

  • #70

    Monica Bürki Garavaldi (Samstag, 13 Juli 2019 19:03)

    Am 9. Juli habe ich erstmals die Praxis aufgesucht. Da hatte ich kaum mehr Hoffnung, dass die ständigen, beklemmenden Schmerzen im rechten unteren Rücken irgendwann mindern würden. Nach einem Verhebetrauma im August 18 (Überheben an einer viel zu schweren Kiste bei gleichzeitig rotierender Beckenbewegung) und schliesslich Sept 18 per MRI diagnostiziertem Bandscheibenvorfall im LW5 gingen die ersten Schmerzen nach ca 3 Monaten zwar zurück, aber ein klemmender Schmerz unten rechts war immer da. Mein Gefühl sagte mir deutlich, dass die Bandscheibe zwar mittlerweile geheilt, aber sonst etwas "verdreht" war und "eingerenkt" werden sollte. Die Fachleute, die ich aufsuchte, konnten mir punktuell helfen/den Schmerz etwas lindern. Sie schienen teilweise aber auch am Ende ihres Lateins zu sein. Meine eigenen, monatelangen, fleissigen Bemühungen um Muskelwiederaufbau und gleichzeitig Entspannungstechniken (Bewegung, gezielte Übungen, Entspannung) halfen ernüchternd wenig. Ich dachte, ich sei eben ein "schwieriger Fall" und zweifelte, ob ich mir den Schmerz vielleicht "einbilde"...aber er war ja da. Eine gute Freundin empfahl mir Louk's Praxis. Sie sagte, er habe "so ein Rückenprogramm" und sie denke, er könne mir helfen. Ich dachte zuerst: "Noch eine Therapie /ein Programm mehr"...Schliesslich fasste ich mir ein Herz und ging hin. Louk's erste Frage an mich war: "Was bringst du mir?" Ich sagte: "Eine lange Geschichte". Die erste Verblüffung war, dass diese lange Geschichte nach nur 1.5 Std Erstbehandlung plötzlich an Bedeutung verlor. Wir machten gleich zuerst den wenige Minuten dauernden Diagonalspannungstest. Ich hatte eine extreme diagnonale Spannung, dh ich schrie bei allen Druckpunkten fast vor Schmerz. Erst bei 13mm (!) Kartonunterlage unter dem linken Fuss liess die Spannung nach. Alle Druckpunkte waren sofort schmerzfrei. Das heisst, ich hatte einen Beckenschiefstand von 13mm. Das ist viel mehr, als mein Körper je hätte selber augleichen können und darum hatten meine bisherigen Bemühungen nicht wirklich gefruchtet. Meine zweite Verblüffung war, zu spüren, wie es sich anfühlt ohne diese ständige Diagonalspannung, die ich noch nie so direkt, aber immer in Form von Schmerz wahrgenommen hatte. Es fühlte sich FREI an. Es fiel alle Spannung weg, in wenigen Sekunden und ohne dass ich etwas dafür getan hatte! Louk hat dann zuerst den Beckenbereich gewärmt und mit mir einige Gelenkübungen gemacht und dann hat er manuell das Becken zurückbewegt. Und siehe da: Beim erneuten
    Diagonalspannungstest war keine Spannung mehr fühlbar, wenn ich gerade mit beiden Füssen am Boden stand und es war eine krasse Spannung fühlbar mit der Unterlage. Also genau umgekehrt. Ich hatte buchstäblich wieder "Boden unter den Füssen". Die Behandlung hat mir meine Mitte, mein Zentrum zurückgegeben. Das meine ich wörtlich, also physisch. Meine dritte und grösste Verblüffung bestand darin, zu erfahren, wie verblüffend einfach es war, dahin zu kommen mit der entsprechenden Hilfe. Und dass die Ursache für dieses "Aus-der-Mitte-Fallen" keine Rolle mehr spielt, wenn es Hilfe gibt, die es ändern kann. Mein Rücken ist noch nicht ganz schmerzfrei, doch er ist auf dem besten Weg dazu. Für mich bedeutet das eine riesige Erleichterung und das Tor zu einer ganz neuen Lebensqualität.
    � Ich bin Louk und dem Leben selber sehr dankbar

  • #69

    Silvia (Dienstag, 02 Juli 2019 15:16)

    Lieber Louk

    es ist mir ein Anliegen, dir diese Zeilen zu schreiben.
    Ich war vor einiger Zeit bei dir in Behandlung. Es bestand der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall. Nach etwa 6 mehr oder weniger "erfolglosen" Behandlungen - wobei du es immer geschafft hast, mir einen schmerzfreien "Resttag" zu schenken
    - hast du mir geraten, die Ursachen der Beschwerden genauer untersuchen zu lassen.
    Dies habe ich getan und ich bin dir nachträglich enorm dankbar, für diesen Rat.

    Nach vielen Untersuchungen weiss ich inzwischen, dass ich ein Sarkom im M. Psoas habe, welcher aus einem Nerv wächst und durch einen weiteren Nerv gestreift wird - daher meine Beschwerden.

    Die Diagnose hat mein Leben ganz schön geschüttelt. Eine fünfwöchige Bestrahlung habe ich diese Woche begonnen und Ende Sommer wird eine grosse Operation anstehen, mit anschliessender Neuro-Reha. Vermutlich werde ich das linke Bein nicht
    mehr anheben können und der Kniestrecker wird seine Funktion nicht mehr wahrnehmen können - so die Infos der Fachspezialisten....

    Ich gehe Schritt für Schritt.
    Dir danke ich für deine Begleitung, Behandlung, Beratung und dein Weiterleiten!

    Herzliche Grüsse
    Silvia

  • #68

    Danu (Sonntag, 16 Juni 2019 17:27)

    Da ich immer wieder Schmerzen in der rechten Hüfte/Ischias plus Verspannungen im oberen Bereich des Rückens hatte, wollte ich mal abgeklärt haben, woher das kommt. Durch meine Mutter, die bei Louk in Therapie und sehr zufrieden ist, habe ich die Empfehlung gekriegt mich bei Ihm zu melden. Gesagt, getan und schon hatte ich einen Termin.
    Nach ein paar wenigen Handgriffen wusste Louk bereits was los ist...doppelte Diagonalspannung....linkes Bein ist 8mm kürzer als das rechte und die Entzündung in der rechten Hüfte wegen der Fehlhaltung/Beinlängendifferenz/Beckentorsion. Sobald die 8mm unter dem linken Fuss waren, habe ich an den Druckstellen keine Schmerzen mehr gefühlt, einfach unglaublich! Alle Muskeln waren"entspannt" :).
    Nach der Kalt/Heiss Therapie gegen die Entzündung an der Hüfte in der ersten Sitzung und in der 2. Sitzung die DSKK Behandlung plus die Empfehlung eine 8mm Fersen - Sohle zu tragen, sind meine Schmerzen echt weg! Was für eine Wohltat :)
    Vielen Dank lieber Luok für deine schnelle und kompetente Hilfe!
    Habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Kann ich absolut weiter empfehlen!

  • #67

    Jürg (Sonntag, 16 Juni 2019 09:21)

    Mit 20 Jahren wurde mir, da ich immer wieder leichte Rückenschmerzen hatte, diagnostiziert, dass eines meiner Beine einen Zentimeter kürzer sei als das andere. In diesem Zusammenhang wurde ich später auch vom Militärdienst dispensiert. Diese, mal leichten, mal schwereren Rückenschmerzen begleiteten mich durchs Leben.
    Vor 2 Jahren besuchte ich Louks Praxis das erste Mal und er diagnostizierte eine diagonale Verspannung. Von wegen 2 cm kürzer! Die Verkürzung war eine Folge dieser Verspannung. Durch seine Behandlung ging es mir schnell besser.
    Ich gehe heute noch von Zeit zu Zeit zu Louk, wenn ich mich aus dem Gleichgewicht fühle oder überanstrengt bin und ich schätze seine Art und seine ganzheitliche Vorgehensweise sehr.

  • #66

    Sibylle (Samstag, 25 Mai 2019 13:45)

    Meine anatomische Beinlängendifferenz ist gekoppelt mit funktionellen und energetischen Verschiebungen im Becken, die mich immer wieder aus dem Gleichgewicht bringen und Symptome zeigen wie z.B. Migräne, Muskelverspannungen im Rücken, Knieschmerzen, Verdauungsprobleme. Ich arbeite selber als Körpertherapeutin und spüre meinen Körper und seine Blockaden sofort. Louk ist einer der wenigen Therapeuten der mit Diagonalspannungen im Körper arbeitet und diese auch sehr effizient und schmerzfrei lösen kann. Diese ganzheitliche Sicht auf den Körper ist sehr nachhaltig und ich kann Louk's Behandlungen jedem sehr empfehlen!

  • #65

    Thomas Rüegg (Dienstag, 23 April 2019 13:38)

    Louk Koopmans – ein Genie der Schmerzlinderung

    Seit 25 Jahren betreut mich Louk auf meiner sportlichen sowie beruflichen Laufbahn. Meine Langzeitprobleme mit meinem Beckenschiefstand habe ich auf viele Arten zu therapieren versucht. Nur Louk’s DSKK funktioniert. Ich bin immer wieder fasziniert, wie scheinbar wenig Louk braucht, um meine Schmerzen zu beheben. Habe ich vor der Therapie sehr starke Schmerzen, ist danach nichts mehr davon zu spüren. Louk hat die Begabung sich in Menschen einzufühlen und die benötigte Therapie jedes Mal individuell anzusetzen. Er sagt oft: «Wo der Schmerz spürbar ist, ist nicht zwingend, wo er verursacht wird.» Und er hat Recht!

  • #64

    Aisha (Sonntag, 10 März 2019 10:34)

    For almost 3 years I have suffered from regular headaches. No matter what I did the headache was always there. I often couldn’t go to school for days. We have been to a lot of doctors but with little to no results. Then a friend of my mother recommended Dr. Koopmans. On the very first day he found the cause of my headache and after just the first DSKK treatment most of the pain went away. I am impressed that it was so simple and would like to thank Dr Koopmans for the professional help.

  • #63

    Melanie Bernet (Tischtennis) (Freitag, 15 Februar 2019 14:28)

    Hallo Louk
    Danke, dass ich wieder schmerzfrei Tischtennis spielen kann!
    Bereits seit meinem 8. Lebensjahr spiele und trainiere ich. Seit ich die Sportschule besuche, 5 Mal die Woche. Vor 3 Monaten begann meine Schulter so stark zu schmerzen, dass ich nicht mehr trainieren konnte. Die erste Physiotherapie, die ich besuchte, ergab nur mässig Erfolg. Nach dem 1. Besuch bei Dir konnte ich endlich wieder trainieren und bin jetzt, nach dem 3. Besuch praktisch schmerzfrei.
    Die Therapie selbst war mehr als überraschend für mich, weil es 1. eine rasche Diagnose gab und 2. die Behandlung nicht gross schmerzte. Das Ergebnis selbst war noch verblüffender! Ich bin total Beeindruckt von Deiner Behandlung und werde die Koopmans Physiotherapie jedem der es braucht weiterempfehlen. Liebe Grüsse Melanie

  • #62

    Antonio R. (Donnerstag, 13 Dezember 2018 16:26)

    Lieber Louk,
    schon seit ein paar Jahren komme ich zu Dir in Behandlung und dürfte jedes Mal erleben und staunen wie schnell du die kritische Stelle findest. Ob es das schiefe Becken war, die Schulter oder Nackenschmerzen, die Rücken oder Beinschmerzen, Du konntest mir jedes Mal helfen. Ein paar „Handgriffe“, manchmal nur aufgrund von meinem Gehen oder meine Körperhaltung und Du wusstest bereits was zu tun war. Ein grosses Kompliment für Deine Professionalität, Deine Fähigkeiten und das von Dir ins Leben gerufene Diagonal Spannung Konzept, dass für jeden Mensch, auch psychisch gesehen, ein wahrer Segen ist. Ich wünsche Dir auf diesem Wege weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

  • #61

    Angela (Mittwoch, 28 November 2018 19:26)

    Ich bin bei Louk in Behandlung wegen eines Schleudertraumas. Louk konnte mir bereits bei der ersten Behandlung die Schmerzen in Nacken/Schulter deutlich lindern und ich konnte das erste Mal nach dem Unfall schmerzfrei schlafen! Nach ein paar Sitzungen bin ich nun schmerz- und beschwerdefrei und fühle mich super! Die gezeigten Übungen kann ich gut im Alltag einbauen. Danke Louk für die top Behandlung !!

  • #60

    Gerda (Dienstag, 06 November 2018 18:10)

    Aufgrund der Diagnose "Schreibkrampf" bin ich bei der Handchirurgie und in diesem Zusammenhang in der Ergotherapie gelandet. Die Ergotherapeutin hatte im Vorfeld einen Kurs bei Louk besucht und vermutete bei mir eine Schiefstellung des Beckens. Sie empfahl mir, mich für eine Behandlung bei Louk anzumelden.
    Es stellte sich als absolut richtig heraus, mein Becken war um 13 mm verschoben. Beim ersten Besuch brachte Louk durch die DSKK mein Becken in die richtige Stellung. Diese Behandlung war unglaublich, ich hätte vorher nie gedacht, dass dies ohne OP möglich ist.
    Ich hatte auch schon lange Zeit Nacken- und Schulterverspannungen und so lernte ich bei 4 weiteren Behandlungen, wie ich diese Verspannungen durch gezielte Übungen und Atemtechniken in de Griff bekommen kann. Ich kann sagen, dass es mir seit Jahren nie mehr so gut ging. Die Verspannungen kommen zwar auch durch meinen Büroberuf immer wieder zum Vorschein, aber ich kann (seit ich bei Louk war) etwas dagegen tun.
    Ich möchte hier noch anmerken, dass mein "Schreibkrampf" andere Ursachen hatte, dafür brauche ich eine andere Behandlung. Aber was meinen Rücken anbelangt, meine Verspannungen und die täglichen Schmerzen angeht, war Louk das Beste, was mir passieren konnte. Vielen herzlichen Dank !

  • #59

    Elisabeth (Sonntag, 04 November 2018 14:09)

    Ich habe seit einigen Jahren Therapien erhalten für die Verspannungen im Nacken, die vermutlich durch meine schiefe Körperhaltung entstanden sind. Als ich beim Sitzen Schmerzen in der "Leiste" bekam und ich nicht mehr auf der einen Seite liegen konnte, meldete ich mich bei der Physiotherapie Koopmanns an.
    Louk wendete die DSKK-Behandlung an. Ich war erstaunt, dass ich dabei keine Schmerzen hatte und total überrascht, dass der Erfolg sofort sichtbar war und keine Schmerzen mehr an den verschieden Punkten auftraten.
    Ich kann jetzt gut sitzen, aber beim Bücken tut die "Leiste" noch weh. Ich bin zuversichtlich, dass diese Schmerzen während der Therapie noch verschwinden werden.

    Ein riesen Erfolg - ohne Ops oder MUA - jedem zu empfehlen!

  • #58

    Enrico Kratter (Dienstag, 18 September 2018 19:32)

    Ich hatte über längere Zeit eine sich immer stärker entzündende Achillessehne.
    Mein Befund war, dass ein Bein 12 mm länger war als das andere.
    Nach der Kalt/Heiss Therapie und dem anschliessenden Becken richten waren meine schmerzenden Druckpunkte an Händen, Brust, Oberschenkel usw. weg.
    Die Schwellung der Achillessehne ging ab dem Moment zurück. Ich verspüre jetzt keine Schmerzen mehr.

    Herzlichen Dank Dir Louk für die schnelle und professionelle Hilfe.

  • #57

    Susanne Bochicchio (Freitag, 24 August 2018 19:51)

    Ich bin wegen meiner Epycondilitis (Tennisellbogen) bei Louk gelandet. War am Anfang sehr erstaunt, dass Louk nur schnell denn Ellbogen abtastete und dann die Diagonalspannungspunkte abgecheckt hat. Ganz ehrlich ich hätte bei allen Punkten in die Luft gehen können! Überall Schmerzen.... Umso mehr war ich erstaunt, konnte es kaum glauben wie sich die behandelten Seiten anfühlten! Kein Schmerz mehr!!! Hätte das nie erwartet nach der ersten Behandlung. Ich war am Anfang 13mm verschoben. Ich fühlte mich nach der Behandlung wie frisch geboren so leicht als würde ich auf Watte gehen, obwohl ich den ganzen Tag gearbeitet habe. Auch der Schmerz an der Unterseite des Armes war weg! Unglaublich aber wahr hätte ich nie geglaubt, dass sowas möglich ist....

  • #56

    Ka Berger (Donnerstag, 16 August 2018 18:50)

    Lieber Louk

    Nachdem ich bei dir war, war ich erstmal ziemlich müde, hatte aber sofort das Gefühl, dass da einiges wieder besser im Lot ist.. Das ausstrahlen des Beckens nach vorne ist bis jetzt weg, was mich sehr freut. Ich habe diese Woche wieder begonnen zu unterrichten, das klappt ganz gut.

    Ich habe deine Behandlungsweise als sehr angenehm und hilfreich empfunden und werde auf jeden Fall sofort gerne wieder die lange Reise in deine Praxis unternehmen um dein Können und Wissen erneut zu geniessen.

    Ganz herzlichen Dank für die schnelle, unkomplizierte, kompetente Hilfe

    und liebe Grüsse aus ZüriWest

    Ka

  • #55

    Angela Zilkens (Donnerstag, 19 Juli 2018 23:06)

    Seit viele Jahren habe ich volles Vertrauen in Louk Koopmans Behandlungsweise.
    Louk hat mich immer helfen können,mit seine vorherige Methoden und special mit der DSKK Methode. Ich habe viele Spannungsrücken Schmerzen gehabt, Beinschmerzen, totale Körper Verspannungen. Louk spürt sofort wo das Problem liegt und kann einem den Schmerz erleichtern und gezielte Uebungen zeigen, sodass mann sich selber auch helfen kann. Sogar an einem 1. August, wo ich fast nicht mehr laufen konnte, hat Louk meine Diagonalspannung gelöst.
    Ich würde jedem bei ungelöste Problemen empfehlen die Praxis von Louk zu besuchen und sich nach der DSSK Methode behandeln zu lassen.
    Louk herzlichen Dank für deine, sicher 20. Jährige Unterstützung auch namens Rob.

  • #54

    Lars (Fussballer) (Sonntag, 15 Juli 2018 10:16)

    Ich hatte so starke Rückenschmerzen, dass ich davon erbrechen musste. Nach dem spontanen Einsatz an einem Samstag von Louk Koopman, bei welchem er mir mein Becken wieder richtete und mir Übungen für Zuhause zeigte, spürte ich kaum war ich draussen schon eine Verbesserung. Heisst die DSKK Behandlung zeigte wirklich sofort seine Wirkung.

    Ich bin Louk sehr dankbar, vorallem auch dass er sich so spontan Zeit genommen und mir mein Wochenende noch gerettet hat :)

  • #53

    Daniela (Dienstag, 10 Juli 2018 15:59)

    Nach einer CMD-Diagnose und erfolglosen Therapie bei "Spezialisten" suchte ich - schon relativ verzweifelt - Louk auf. Bereits nach der ersten Behandlung spürte ich (nach mehreren Monaten Dauerschmerzen) am Abend eine leichte Linderung. Zuerst war ich etwas erstaunt, als Louk meinte, es käme von der Hüfte aus - ich hatte ja nirgends Schmerzen ausser im Gesicht. Aber nach jeder Behandlung wurde es besser. Mittlerweile gehe ich noch 1x im Monat zu Louk und meine Beschwerden werden immer geringer, was mich sehr beruhigt, da man im Internet öfters liest, dass Leute mit dieser Diagnose über Jahre hinweg von Schmerzen geplagt werden. Ich schätze Louks Art sehr und mag es, dass er einen auch in die Behandlung miteinbezieht und einem Hilfe zur Selbsthilfe gibt.

  • #52

    Regi Ruoss (Samstag, 07 Juli 2018 04:50)

    Seit mehreren Jahren haben mich Schmerzen im unteren Rücken, welche heftig ausstrahlten von der Gesässbacke ins linke Bein, übers Knie, Schienbein bis zum Fuss geplagt. Ich wollte mich nach der Arbeit ein wenig erholen, habe mich hingelegt und nach ein paar Minuten kam der Schmerz, so dass ich keine Ruhe fand. Das selbe, wenn ich mich zum Schlafen hinlegte. Ich habe wirklich darunter gelitten. Meine Hausärztin hat mir bei der ersten Konsultaion medikamente gegen Restless Legs und zum entspannen der Muskeln mitgegeben. Sie hat mir ein Analgetikum gespritzt, direkt in den Muskel am Gesäss, ohne mich vorher überhaupt darüber zu informieren, was sie da spritzt. (Ich war geschockt). Bei der nächsten Kons habe ich ihr gesagt, dass ich eine Zweitmeinung möchte. Sie hat mich ins MRI angemeldet. Das Ergebnis: Mein Rücken hat keine Verengungen, fast keine Abnutzungen, keinen Bandscheibenvorfall (was ich immer befürchtete), nein, nach Aussage meiner Ärztin sei mein Rücken so gesund wie bei einer Jungen Frau. (Ich bin 57 und arbeite seit über 30 Jahren in der Krankenpflege). Dann wusste die Hausärztin auch nicht mehr weiter. Sie hat mich zur Physio geschickt. Mein Glück, dass eine Kollegin mir Louk Koopmans empfahl. Ich bin seit einiger Zeit bei ihm in Behandlung und kann euch sagen, seine Diagonalspannungs Behandlung hat bei mir gewirkt. Er hat mir gute Übungen gezeigt und mit mir gearbeitet, so dass ich die Übungen genau für mein Bedürfnis auch zu Hause anwenden kann und so mein ISG und meine Muskelverspannungen wieder in den Griff bekomme. Meine Schmerzen haben sich erheblich reduziert und ich mache wann immer es möglich ist die Übungen. An dieser Stelle ein grosse DANKE an LOUK du hast mir sehr geholfen. Ich werde dich immer weiter empfehlen. Regi

  • #51

    Tamara (Freitag, 06 Juli 2018 08:15)

    I have been having a low back pain for the past two months, kept thinking it will go away on its own, but it didn´t. My house doctor sent to me chiropractor but that didn´t make any difference. Then, I heard from a neighbour about this praxis and I gave it a try. It took only 3 appointments, and it is amazingly better. I´m really impressed!

  • #50

    Carmen (Mittwoch, 04 Juli 2018 10:15)

    Nach der ersten DSKK Behandlung konnte ich am nächsten Tag bereits wieder joggen und dies nachdem ich vorher während 3 Monaten aufgrund von Schmerzen am Knöchel und am Becken ausser Gefecht gesetzt worden war! Jetzt nach der zweiten Behandlung konnte ich das erste mal seit drei Monaten die Treppe wieder schmerzfrei hinuntersteigen. Ich bin erstaunt und fasziniert wie schnell die Therapie wirkt! Herzlichen Dank Louk!

  • #49

    Martina (Dienstag, 08 Mai 2018 23:21)

    Nach nur 2 DSKK-Behandlungen (an Hüft und Rippen) habe ich das erste Mal seit 10 Jahren das Gefühl, dass mein Hüftknochen wieder richtig in der Pfanne sitzt! Auch die Schmerzen sind weg und beim Dehnen spüre ich weniger Spannung. Mein Rippenbogen und Nacken fühlen sich auch viel freier an und ich kann Oberkörper und Kopf weiter um meine Achse drehen. Zudem sind die morgendlichen Rückenschmerzen weg. Die Testung vor und nach der Behandlung war ebenfalls sehr eindrücklich. Einfach genial dieses Konzept! Kann ich wirklich weiterempfehlen.

  • #48

    Ruth Urscheler (Mittwoch, 02 Mai 2018 14:44)

    Ich hatte langjährige Schulter- und Nackenschmerzen welche Kopfschmerzen auslösten. Louk hat mein Becken ausgerichtet und meine Körperhaltung wesentlich verbessert. Schon nach den ersten Sitzungen fühlte ich mich besser. Herzlichen Dank für die kompetente und unkomplizierte Behandlung.

  • #47

    Inès Besancet (Montag, 02 April 2018 20:50)

    Ich habe Louk im Rahmen vom Spiraldynamikkongress im Nov. 2017 kennengelernt. Er hat mich eine Beinlängedifferenz von 14 mm diagnostiziert. Am 8. Dez. 2017 war ich für des erste Mal bei ihm für eine ISG-Behandlung. Nach der Behandlung und nach dem Re-Test hat Louk festgestellt, dass ich immer noch eine anatomische Beinlängedifferenz von 8mm links habe. Vorschlag von ihm: eine Ferseneinlage im linken Schuh tragen, was ich ab 9. Dez. gemacht habe. Nach ca. 2-3 Wochen hat mein Körper stark reagiert mit Schmerzen im linken Hüftbereich im Sitzen. So, dass ich fast nicht vertragen habe, meine Mahlzeiten fertigzuessen! (hätte am liebsten im Stehen gegessen!) Im Auto war es auch sehr unangenehm. Hingegen beim Joggen habe ich mich von Anfang an sehr wohl gefühlt mit dieser Ferseneinlage. Die Schmerzen sind so unerträglich geworden, dass ich mich entschieden habe, die Ferseneinlage wegzunehmen.
    Nach der zweiten Seancen bei Louk, am 2. Febr. 2018 hat er sagen können, dass die ISG-Behandlung gut gehalten hatte und hat mir empfohlen, diese Ferseneinlage weiterzutragen, was ich doch gemacht habe. Die Tests der Diagonalspannung haben mich überzeugt, dass, mit der Ferseneinlage, ich gar keine schmerzhaften Punkte mehr spürte.
    Noch eine 3. Seance am 19. Febr. zum bestätigen, dass alles auf gutem Weg war und ich ging nach Hause zuversichtlich, dass diese Schmerzen verschwinden würden. Es ist genau so verlaufen. Es hat Zeit gebraucht aber jetzt, 4 Monate nach der 1. Behandlung, bin ich schmerzfrei. Die Muskelketten haben sich an diese neue Beinlänge gewöhnt und ich fühle mich sehr wohl in meinem Körper!
    Danke vielmal Louk! Deine Behandlungsmethode beeindruckt mich..ich werde früh oder später eine Ausbildung mit dir machen!

  • #46

    Hansjörg Herzog (Freitag, 23 März 2018 11:17)

    Eine Supererfindung, diese Methode :-) !

  • #45

    Ildiko Nagy (Mittwoch, 21 März 2018 19:27)

    Lieber Louk,
    Herzlichen Dank die professionelle, individuelle und einfühlsame Therapie und Behandlung.
    Als meine Tochter über dich und deiner Behandlund erzählt hat, wusste ich sofort, das ich soll auch deine Hilfe zu holen. Ich leide mehr als 20 Jahren unter "verschiedenen" Rückenschmerzen, darum mein Lebensqualität eingeschränkt wurde....ich hatte viele "untersuchungen" und Therapie aber die haben mir so wirklich nicht geholfen.
    Du hast mit deiner professionalität sofort erkannt, woran mein Problem liegt..13 mm Disbalance. Paar Handgriffe und nun, Diagonalspannung ist vorbei...nach deiner einmaliger Behandlung fühle ich mich leichter, beweglicher, ich habe kaum schmerzen mehr. Du hast mir Hoffnung gegeben, schmerzlos zu Leben. Wir werden uns wiedersehen..

    Ich kann dir gar nicht genug danken Louk!

    Alles Gute für die Zukunft!

    Ildiko Nagy / Deutschland

  • #44

    Anne Halbritter (Mittwoch, 21 März 2018 18:02)

    Die Behandlung bei Hrn. Koopmans zum Lösen der Diagonalspannung ist für mich einer der wichtigsten Punkte in meiner Gesundheitsvorsorge. Als Tagungsmoderatorin und Trainerin, die mit einer sehr herausfordernden Agenda viel international im Einsatz ist (Auto, Flugzeug, Meetings), ist es für mich ein Glücksfall, einen Therapeuten mit dem Wissen von Hrn. Koopmans zu kennen und aufsuchen zu können.
    Gerade vor einer Woche konnte Hr. Koopmans eine massive Schrägstellung des Ilio-Sakralgelenks behandeln (10 mm Disbalance), die mich aufs Schwerste beinträchtigt hatte und die mir sogar Schmerzen während der Nacht verbunden mit Schlaflosigkeit verursacht hat. Nach bereits eine Behandlung konnte die Permanent-Spannung gelöst werden, was mir deutlich mehr Bewegungsspielraum zurückgewonnen hat. Nun habe ich weitere Termine vereinbart, um weitere Restspannungen an verschiedenen Orten (Nacken, Obere Arme ... ) zu lösen. Aktuell stehe ich wieder vor einer grossen Tagung und ich weiss, dass ich bis dahin wieder in der Lage sein werde, ohne Schmerzen, in Balance aus dem Vollen schöpfend mein Bestes zu geben.
    Vielen Dank und herzliche Grüsse.

  • #43

    Fatime (Donnerstag, 22 Februar 2018 12:16)

    Eine Arbeitskollegin hat mir Louk empfohlen. Ich leide schon sehr lange unter Schulter und Nackenschmerzen die bei mir sehr starke Kopfscherzen auslösen.
    Alle Physiotherapien die ich gemacht habe, haben nicht wirklich geholfen.
    Als ich zu Louk ging war ich mehr als begeistert. Er schaute meine Körperhaltung an und wusste sofort, dass mein becken schief stand.
    Bereits nach der ersten Sitzung fühlte ich mich viel besser und leichter.
    Meine schmerzen waren alle weg.
    Auch nachder zweiten behandlung fühlte ich mich wie neugeboren und glücklich.

    Hiermit ein grosses Dankeschön an Louk!! Kann ich nur weiterempfehlen.�

  • #42

    Ildiko Csiba (Donnerstag, 15 Februar 2018 17:12)

    Seit sieben Jahren ist mein Becken schief. Das habe ich nicht nur gewusst, sondern auch durch die starken Verspannungen und Schmerzen gespürt. Meine Diagonalspannung ist dank Herr Koopmans gelöst und ich bin wie neugeboren.
    Ich möchte mich für die kompetente und angenehme Behandlung bedanken! :)

  • #41

    Gesine (Dienstag, 23 Januar 2018 19:57)

    Lieber Louk ,
    habe ganz herzlichen Dank für Deine so einmaligen Behandlungen mit Deinem selbst entwickelten Diagonal-Spannungs- Konzept. Für mich ist es ein Wunder, dass ich nach jahrzehntelangen, immer wiederkehrenden Rückenschmerzen nun zu Dir kommen darf. Eine liebe Kollegin gab mir Deine Adresse, als ich mal wieder unter anhaltenden starken Rückenschmerzen litt, so dass ich im Internet nach einer Schmerztherapie suchte.
    Unzählige Therapeuten durfte ich in meinem langen Leben kennen lernen, aber bislang keinen Louk! Jetzt komme ich zur 2. Serie Deiner einmalgien Behandlungen und bin total zuversichtlich, noch eine weitere Besserung in meinem Rücken erfahren zu dürfen, vor allem immer öfter ohne Schmerzen, ohne Medi. Die Kniearthrose, die ein Chirurg schon 2009 durch ein neues Kniegelenk "heilen" wollte, ist bis jetzt für mich erträglich und nun bin ich sehr zuversichtlich, auch dass das Knie eines Tages durch Deine wunderbare Behandlung immer schmerzfreier wird. In den Therapien hiess es , ich bekomme eine "Erhaltungstherapie", da ich nichts operieren lassen will. Dadurch, dass ich zu Dir, Louk, gehen darf, habe ich mir ein neues zusätzliches Lebensziel gesteckt: "Fit zu sterben und nicht eines Tages als Chirurgisches Ersatzteillager meine Körperhülle zu verlassen."
    Ich empfinde es einfach unbeschreibbar, Du lieber Louk nimmst beide meiner Hände und schon weisst Du, wo es im Moment ganz besonders hapert. Ich brauche gar nichts zu sagen, Du findest immer die richtige, eine Deiner unzähligen Methoden, Behandlungen um mir zu helfen und jedes Mal gehe ich wieder glücklich und dankbar aus Deiner Praxis mit der Vorfreude in mir, ich darf wiederkommen.
    Die Praxis ist eine Wohlfühloase, es stimmt einfach alles, die Räume sind hell und luftig eingerichtet, die unzähligen ganz besonderen "Louk- Geräte" verhelfen jedem Klienten, auch selbst an seinem Problem mitzuarbeiten, sich nach Louks Einführung und guter Erklärung zu bewegen und zu trainieren.
    Ich staune immer wieder, welche fröhliche und harmonische Atmosphäre Du lieber Louk verbreitest.
    Deine Ideen, was ich mir bei den Übungen vorstellen kann, sind grenzenlos. Ich freue mich, welche Bilder sich dann in mir zeigen und mir verhelfen, mich leichter und fliessender zu bewegen.
    Als Dessert gibt es oft zum Schluss noch eine Zeitlang herrlich warme Moorpackungen für die Problembereiche. Die Musik, die ich durch einen Kopfhörer empfangen darf, lässt mich vielmals in meine Traumwelten schweben.
    Lieber Louk, Deine heilenden Hände neben all Deinen unzähligen Fähigkeiten, Deinem grossen Wissen und zuletzt vor allem Deine selbst entwickelte Methode DSKK sind ein Segen für jeden Menschen, der zu Dir kommen darf. Du strahlst eine tiefe Menschenliebe aus und diese begleitet Dich den ganzen Tag. Dazu verströmst Du eine unbeschreiblich starke Energie mit jeder Behandlung Deiner Hände, die sich auch auf Deine Klienten überträgt. Jedenfalls fühle ich diese sehr intensiv.
    Am liebsten würde ich Dir alle Krankenkassen- Vertreter schicken, damit die Krankheitskosten durch Deine einmalige, wundervolle Arbeit um ein Erhebliches gesenkt werden könnten, und die Chirurgen viel weniger zu tun bekämen, was sie sicher begrüssen würden.
    Mit sehr herzlichen, lieben Grüssen und einem ganz besonderen Dankeschön
    Gesine

  • #40

    Ott Marianne (Samstag, 30 Dezember 2017 22:11)

    Am 8. Dezember 2017 habe ich den relativ mühsamen Weg von Liestal nach Rüti unter die Räder genommen, um eine Therapie-Sitzung bei Louk Koopmans zu machen. Meine Kreuzbeschwerden hatten sich seit meiner Pensionierung vor einem Jahr so verschlechtert, dass ich morgens beim Aufstehen manchmal fast heulte, dermassen war ich steif im Unterrücken. Ich war „paff“ über die schnelle Diagnose, welche gestellt wurde durch einem Blick und ein paar Handgriffe… und schon wurde ich in warme Kissen gepackt. Anschliessend hat Louk mit gezielten Griffen meine Diagonalspannung gelöst! Ich bekam auch ein paar gezielte Turnübungen mit nach Hause. Nach der Behandlung habe ich mich wie auf Wolken gefühlt und war sehr gespannt auf die folgenden Tage und ich kann heute ganz ehrlich sagen, dass meine Beschwerden deutlich reduziert worden sind. Keine Rücken- und Beinschmerzen mehr in der Nacht … und meine Leisten sind nicht mehr „verklemmt“! Ich bin im Moment sehr zufrieden wie ich mich spüre und ich bin begeistert über die DSKK-Behandlung und werde dich, Louk, bei Gelegenheit, ohne mit der Wimper zu zucken, weiterempfehlen und ich werde bei Bedarf auch jederzeit wieder bei dir vorbeischauen.
    Herzlichen Dank!




  • #39

    Jiri Kulda (Montag, 25 Dezember 2017 13:33)

    One year ago I was diagnosed with Jumpers knee (Strong pain in left half of left knee ligament under the knee-pad). My orthopaedic doctor told me that there is no cure and only thing which could help me is physiotherapy but it would not last. I have tried hours of rehabilitations, shock waves and also not doing anything :D but without any major improvement.

    So after I have received a contact on Mr. Koopmans I thought that I can give a try, maybe he will know something which will help to cure this problem, nevertheless my expectations were not high. Louk find out that my right hip is shifted and that is why I have problem in my left knee :D. I was really impressed. My astonishment get even bigger when he told me that in a next session he will cure it and I should not have any problem anymore.

    After two sessions my jumpers knee pain disappeared and whole body started to be much much better. Since then I have played several matches and tournaments without any pain.

    Therefore I would like to thank again to Mr. Koopmans. He is a really big professional and I really recommend this physiotherapist. If you have jumpers knee/ running knee try to call to Mr. Koopmans before your hope lye on a surgery or so ...

    Jiri Kulda
    Volleyball player
    jirka.kulda12@gmail.com
    Jiri Kulda
    Volleyball player

  • #38

    Erika Schuchardt (Montag, 27 November 2017 19:07)

    Das kleine DSKK-Wunder von Zürich - Was eine kleine Kraft vermag

    „Wenn das Geheimnis zu groß ist, wagt man nicht zu widerstehen.“,
    schreibt ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY 1943 in: „Der kleine Prinz“.

    Meine Geschichte:

    – seit 3,5 Jahren (14.08.2014) belastet durch Unfall–Fahrerflucht–Folgen – in:
    Das kleine DSKK-Wunder von Zürich
    Eingeflogen zwischen zwei Kongressen beim ersten Schneefall zum DSKK-Seminar – „Diagonal Spannung Konzept nach Koopmans“ – als Lernende wie als Probandin, empfing mich eine Kultur atmende, japanisch Zen-orientierte, meditative Atmosphäre; erlebte ich die Leib-Seele-Geist-Einheit in der Darbietung der DSKK-Theorie und Therapie, präzisiert durch bildhafte, originelle Sprache im leidenschaftlichen Lehrer-Schüler- bzw. Arzt-Patient-Dialog.

    Das erfolgreiche Unterwegssein auf dem von mir entwickelten Lebens-Spiralweg Krisenverarbeitung* erfassen kristallklar die FAUSTISCHEN Worte GOETHES aus dem Osterspaziergang:
    „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“.

    Von mir ins Bild gesetzt als:
    „Befreit aufstehen aus dem aufgebrochenen Schildkrötenpanzer“,
    sozusagen als: „Schöpferischer Sprung aus dem unfallverschobenen Becken, endlich raus aus dem wie in einem Schraubstock gefangenen Körper“,

    Nach der DSKK Behandlung konnte ich erstmalig wieder:
    - Laufen..., einfach befreit laufen...!
    - unbeschwert wieder laufen können und sich im Spiraltanz um die eigene Achse drehen!
    - ein Gefühl von leicht sein erleben; so zu sagen; frei wie ein Vogel unendlich weit fliegen...

    Von Herzen Dank und Gottes Segen dem Gründer des DSKK,
    Herrn Louk Koopmans


    Herzlichst, Erika Schuchardt

    Prof.Dr.phil.habil. Erika Schuchardt
    Leibniz Universität Hannover
    Philosophische Fakultät
    Schlosswenderstr. 1
    D-30159 Hannover

    info@prof-schuchardt.de
    www.prof-schuchardt.de
    www.schuchard-gruender-hephatas-1901.de
    www.youtube.com/user/profschuchardt

  • #37

    Ruth Urscheler (Montag, 27 November 2017 15:58)

    Eine bekannte hat mir Louk sehr empfohlen und ich war neugierig. Ich leide schon länger unter Schulter-/Nackenschmerzen die wiederum Kopfschmerzen und Übelkeit auslösen. Die vielen herkömmlichen Physiotherapien haben nicht wirklich geholfen. Louk hat mich positiv überrascht, indem er mir die Beschwerden bereits anhand meiner Körperhaltung angesehen und mittels Daumendruck- und Fussdrucktest die Ursache ertastet und dann gezielt mit der Behandlung begonnen hat. Bereits nach der ersten Sitzung fühlte ich eine wesentliche Besserung.

    Vielen Dank Louk! Ich kann Dich und die DSKK-Methode nur weiterempfehlen!

  • #36

    Sabine (Sonntag, 26 November 2017 14:15)

    Seit gut 2 Jahren, seit dem Umzug, litt ich immer wieder an Kreuzschmerzen, die ich zwar mit Yoga, Turnen, Wärme lindern konnte. Erst jetzt, nach der 1. Therapie bei Louk weiss ich wieder, wie es sich anfühlt ohne Schmerz im Kreuz und vor allem ohne den lästigen Druck nach langem Sitzen oder Stehen. Ich fühle mich wieder beweglich und kann ohne Druckschmerz vom Stuhl aufstehen. I'm happy.
    Die Grundeinstellung hat Louk mit der DSKK-Methode schon mal "repariert" nun folgen noch die Feineinstellungen mit guten Körperhaltungen und Übungen.
    Vielen Dank Louk, ich hätte nicht so lange warten sollen mit dem Besuch bei dir.

  • #35

    Vincent (Sonntag, 12 November 2017 16:57)

    Seit einigen Jahren hatte ich immer wieder Schmerzen im Gesäss und und im Rücken. Ich hatte Muskelverspannungen von den Füssen bis in den Nacken. Diese führen dann zu Kopfschmerzen. Das ganze ist sehr ermüdend und verbraucht extrem viel Energie. Weiter führt es zu einem vernebelten Bewusstsein mit Konzentrationsschwierigkeiten. Diese führen dann zu Depressionen und Angstgefühlen. Diese führten mich dann sogar mehrmals an den Rand eines Burnouts.
    Das Problem lag vor allem darin, dass niemand mir sagen konnte weshalb das so ist und was dazu geführt hat. Auch Behandlungen der Kinesiologie und Cransiosacraltherapie führten nicht zu einer anhaltenden Besserung.
    Nun hatte ich das Glück, dass mir eine Bekannte von Ihren Schmerzsymptomen erzählte und ich feststellte, dass es die gleichen wie bei mir sind. Da meine Bekannte sich von Louk Koopmans behandeln liess und mir von einer sehr schnellen massiven Besserung ihrer Leiden berichtete, habe ich mich entschlossen, es ihr gleich zu tun. Bei der ersten Sitzung mit Bestandsaufnahme kam heraus, dass ich an einer Schrägstellung des Beckens leide. Die anschliessende erste Behandlung führte auch bei mir zu einer massiven Besserung. Nach nur zwei Tagen fühle ich mich beinahe schmerzfrei und voller Energie. Die Auswirkungen auf das Hirn und das allgemeine Wohlbefinden sind faszinierend. In zwei Wochen habe ich einen weiteren Termin, um zu sehen was sich getan hat und ob noch etwas getan werden kann, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen
    Viele Jahre habe ich diese Schmerzen und die damit zusammenhängenden weiteren Beeinträchtigungen ertragen müssen und bin jetzt überwältigt von der schnellen Besserung nach nur einer Behandlungsstunde.
    Vielen Dank!

  • #34

    Sandra Laborero (Freitag, 10 November 2017 14:00)

    Louk Koopmans is an outstanding professional!
    Beyond his deep knowledge of diverse physiotherapy techniques, Louk has a unique (gifted) understanding of the body symptoms. He seems to understand and translate the secret language of the body, he knows what the body is trying to express. From the purely physical or mechanical source (a contracted muscle) all the way up to the energetic level and the expression of a blocked area.

    Louk was able to connect points of acute pain located in distant (and apparently unrelated) areas of my body like for example a point between the toes and a point in the third cervical vertebra and then relieve the pain by fixing the hip. He knows how to release tension and how to re-establish the normal flow of energy and the healthy equilibrium.

    While I was attending the sessions with Louk I could successfully stop consuming my usual daily “Ton“ of painkillers and anti-inflammatories (Novalgyn, Ibuprofen, Paracetamol, etc). After every session, I could feel my body naturally centered and balanced.

    In my case, doctors and specialists could not explain what was causing the persistent pain along my left side: neck, shoulder, lumbar zone, hip and foot.

    The Praxis is very well equipped with all kind of tools and apparatus to aid in the healing process. Every room has views to the lovely garden. The bathroom is simply adorable, with fresh flowers, perfume, hand-cream, clean individual towels, etc. Everything sums to create a pleasant atmosphere.

    Thank you, Louk, you have done wonders for my complicated body. Your method is unique and totally successful.

  • #33

    Marlene Steiner (Donnerstag, 09 November 2017 18:07)

    Lieber Louk

    vielen herzlichen Dank für die sehr professionelle, angepasste individuelle und einfühlsame Therapie und Behandlung. Man spürt formlich, dass du sehr spezielle Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzt um positiv auf die Menschen ein zu wirken. Ein grosses Kompliment mit wieviel Herzblut und Engagement du dein Metier (DSKK und Weiteres) ausübst.
    Ich wünsche dir und deiner Familie nur das Beste und dann im Dezember wunderbare erholsame Ferien.

    Hochachtungsvoll und alles Gute für die Zukunft

    Marlene Steiner

  • #32

    Rosi Gähwiler (Mittwoch, 08 November 2017 10:19)

    Hallo Louk

    Ich bin fasziniert, wie schnell du die schmerzhaften und empfindlichen Stellen findest und wie du aufzeigen kannst, welche Auswirkungen eine Disbalance im Körper mit sich bringt. Die Ursache war schnell behoben. Das Finetuning braucht bei mir etwas Zeit, bis sich alles neu strukturiert und alte Gewohnheiten in neue Bewegungsmuster übergehen. Das ist aber nicht verwunderlich, weil ich die Bewegungseinschränkung in meiner Schulter schon Jahre habe.

    Ich fühle mich gut aufgehoben und spüre schon nach wenigen Behandlungen eine deutliche Verbesserung und mehr Bewegungsfreiheit in der linken Schulter. Obwohl du ganz in der Tiefe verhärtete Stellen löst, ist Behutsamkeit und Leichtigkeit dabei. Nach jeder Behandlung merke ich, wie meine Schulter sich ein wenig mehr bewegen kann.

    Ich kann dich sehr empfehlen.

    Liebe Grüsse
    Rosi

  • #31

    Jürg Umbricht (Mittwoch, 08 November 2017 10:15)

    Als ich zu Louk kam, fühlte ich mich angespannt, litt unter Schlaflosigkeit und hatte starke Kontraktionen im Bauch, die mir das Atmen erschwerten. Dazu hatte ich mehrmals pro Tag starkes Herzklopfen.
    Bereits nach der ersten Behandlung war mein Gefühl für den Körper wieder da, und ich konnte erstmals seit langem eine Nacht entspannt schlafen. Es hat mich auch überrascht, dass die Verbesserung meines Zustandes blieb, dass ich nicht nach zwei Tagen wieder in die alten Verspannungen zurück fiel. Jetzt, nach fünf Behandlungen, kann ich sagen, dass sich mein Zustand nachhaltig verbessert. Jedes Mal geht es etwas tiefer, ich kann Übungen mitnehmen und zuhause oder beim Spazieren praktizieren. Auch meine Atmung verbessert sich und das positive Lebensgefühl, die Freude, kommt wieder zurück.
    Ich denke, es würde jedermann/frau sehr gut tun, den eigenen Körper mal nach dem DSKK durch zu checken, was da zum Vorschein kommt, auch psychisch, nach der Sitzung, und sich löst, ist wirklich erstaunlich.

    Jürg Umbricht, Sekundarlehrer

  • #30

    Regula Langemann (Donnerstag, 26 Oktober 2017 12:01)

    Ich hatte Anfangs Juni bei einem Sturz in einer Campingdusche in Sizilien meine linke Schulter gebrochen. Durch die Empfehlung einer Freundin ging ich 2 x pro Woche zu Louk Koopmanns. Ich stand nicht nur ziemlich schief in der Landschaft, sondern hatte auch erhebliche Schmerzen und wollte alles tun, um meine alte Bewegungsfreiheit und Kraft zurückzubekommen. Schon nach wenigen Sitzungen (DSKK wurde gleich zu Beginn eingesetzt) merkte ich eine wesentlich Verbesserung. Ich schätze die effiziente und gleichwohl herzliche Art und Weise von Louks Behandlungen sehr. Er hat sich ein riesiges Repertoire aufgebaut, das er gezielt einsetzen kann. Dass er selber eine Methodik entwickelt hat, mit der er schnell und direkt eine grosse Wirkung erzielen kann, finde ich selber beeindruckend.
    Seine Art der Diagnostik ist faszinierend, weil ich sofort eine Verbesserung durch die Interventionen feststellte. Das fördert Vertrauen und Zuversicht. Seine Herzlichkeit und Witz sind dabei ein wichtiger Faktor und auch das sehr gepflegte Ambiente mit Blumen, Sträuchern, Wasser und manchmal Kaffee. So wird die Praxis Koopmanns auch im Zusammenang mit der Pilates Ausrichtung zu einem Ort, wo Heilung ermöglicht und Gleichgewicht hergestellt werden kann. Unkompliziert, professionell und mutig.
    Ein grosses Danke, meine Schulter ist geheilt.

  • #29

    Fabian Mäder (Dienstag, 03 Oktober 2017 14:07)

    Ich war nun bereits das zweite Mal bei Louk in der Behandlung. Mit seiner DSKK-Behandlung hat er sowohl Hüft- wie auch Schulterschmerzen gezielt und innerhalb von nur wenigen Besuchen erfolgreich behandelt.

    Durch die wertvollen Tips, welche man auch im Alltag anwenden kann, gehören meine Schmerzen der Vergangenheit an. Ich kann Louk nur weiter empfehlen!

  • #28

    Olaf Zilkens (Dienstag, 03 Oktober 2017 09:47)

    Nach einem Gymnastik Sturz kam ich mit starken Schmerzen im unteren Hüftenbereich zu Louk Koopmans. Ich war zuvor bei diversen Allgemeinmediziner ohne Erfolg. Louk hat gleich erkannt um was es geht und konnte mir in unter 1h helfen wieder gerade zu gehen. Ich war wirklich sehr erleichtert und kann diese Methode nur weiterempfehlen.

  • #27

    Danja Ehrmann (Mittwoch, 27 September 2017 14:51)

    Ich bin 38 jährig und gehe wegen Schulterproblemen zur Physiotherapie bei Louk Koopmans.
    Letztes Mal überraschte mich Louk. Er liess mich nicht wie üblich mit den Übungen für die Schulter beginnen, sondern meinte, man müsse "zuerst etwas reparieren". Louk hat mir anscheinend angesehen, dass ich in der vergangenen Woche eine falsche Bewegung (Hüfte) gemacht habe. Folglich gingen wir in ein anderes Zimmer und er wusste genau welche Punkte mir weh taten (linker Daumen, rechte Hüftseite, rechter Fuss..). Dies erstaunte mich. Zudem nahm er an mir einige Therapiegriffe vor (DSKK) und liess mich ca. 10 Minuten mit Wärmesteinen/-kissen liegen.
    Tatsächlich fühlte ich mich danach wieder "eingerenkt". Es geht mir wieder bestens ;)
    Vielen Dank Louk!

  • #26

    Anna 44 (Donnerstag, 10 August 2017 09:49)

    Lieber Louk

    Was du ja bereits weisst, Louk, jedoch die Leser dieses Blogs nicht wissen können: Ich bin 73-jährig, pensionierte Ärztin. Tätig gewesen in einer Sparte, die vorwiegend sitzend stattfand.

    Vor ein paar Jahren haben sie angefangen, meine „Gebresteli“ am Gestell. Und im Laufe der Zeit haben sich diese zu doch recht beschwerlichen Gebresten ausgeweitet. Mal blockierte das ISG links, mal dasjenige rechts. Sie, die ISG’s, blockierten abwechselnd - manchmal gemeinerweise auch gemeinsam. Mit der Zeit schmerzte das linke Knie vor allem an seiner Aussenseite so massiv, dass das Gehen - vor allem abwärts - nur mit Mühe zu bewältigen war. Und immer wieder blockierte es, auch nachts. Schulter- und Nackenschmerzen, oft auch Kreuzschmerzen, machten das Ganze nicht besser. Also habe ich mich so weit als möglich geschont um die Schmerzen einigermassen zu ertragen. Der unselige Teufelskreis nahm seinen Anfang. Und mit der Zeit ging ich immer etwas gebückter und langsamer und auch ‚schiefer‘. Mein „Mantra“, dass sich das Ganze schon wieder geben wird, funktionierte immer weniger bis gar nicht mehr. Ich startete bei verschiedenen Therapeuten eine Physio- und später eine Osteopathiebehandlung. Die Massagen an den Schultern waren wohltuend. Ebenso diejenigen am Knie. Wenn das ISG wieder enthakt wurde, fühlte ich mich wie neugeboren. Nur - nach ein paar wenigen Tagen war alles wieder wie gehabt. Ich ging weiterhin gebückt, etwas schief, mit Schmerzen und die Bemerkung: „Sie müssen halt gerade laufen“ half mir echt nicht weiter. Meine - wohl muskulär bedingte - Balance geriet ebenfalls langsam in Schieflage. Ich gab sie auf, die Therapien; holte mein zwar unnützes Mantra wieder hervor und war froh, dass die pharmazeutischen Firmen so etwas wie das Voltaren und das Ibuprofen auf den Markt gebracht haben.
    Name und Adresse von dir, Louk, standen seit einem Jahr in meiner Agenda. Ich scheute den Weg nach Rüti (mit dem Auto ein Weg über eine Stunde, mit dem ÖV ein Weg über zwei Stunden) - und ich war skeptisch auf Grund meiner Therapeutenvorgeschichte. Vor ein paar Wochen habe ich’s angepackt und mich bei dir gemeldet. Anfangs der ersten Sitzung hast du mir „Hallo“ gesagt und einfach nur geschaut wie ich gehe. Und dann hast du angepackt, ohne viel zu fragen.
    Louk, du erklärst mit deiner bildreichen Sprache wie unsere Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen als gesamtes System zusammenwirken. Du packst das Ganze an und „werkelst“ nicht einfach dort, wo es gerade am meisten weh tut. Du beziehst mich in die Verantwortung für meinen Körper ein. Nach bis heute vier Sitzungen innerhalb von etwa sieben Wochen bei dir gehe ich erstmals seit langer Zeit wieder meist schmerzfrei, auch treppab; keines der ISG’s blockierte mehr; die Nächte sind schmerzfrei; die Schultern und der Nacken fühlen sich immer besser an. Die neue Schachtel Ibuprofen ruht unangebraucht im Kasten. Ich bin mir bewusst, dass es noch einiges zu tun gibt für dich und mich - ich komme trotz dem langen Weg und der Tatsache, dass es manchmal weh tut sehr gerne weiterhin. Danke dir, Louk.

  • #25

    CHRISTINE HUBER (Donnerstag, 03 August 2017 14:34)

    Sorry! Ging zu schnell weg !
    Mich erstaunt, wie schnell eine so hartnäckige Diagonal-Verspannung durch Deine Behandlung gelöst werden konnte und ich dadurch ein neues viel gesünderes und freieres Körpergefühl hab! Und ich bin überrascht, dass dies anhält! Danke Dir!
    Liebe Grüsse Christine

  • #24

    CHRISTINE HUBER (Donnerstag, 03 August 2017 14:30)

    Noch ein kleiner Nachtrag: mich erstaunt es sehr, wie schnell sich eine solch hartnäc

Die ersten 50 Patienten-Erfahrungsberichte:

  • #50

    Vera (Dienstag, 31 Mai 2016 13:22)

    Hey Louk

    Die lange Reise aus dem Kanton Solothurn zu dir nach Rüti in deine Praxis, hat sich mehr als nur gelohnt.

    In nur einer Therapiesitzung hast du geschafft was andere Therapeuten mehrfach versucht haben. Du hast mit deinem Behandlungskonzept meine funktionelle Beinlängendifferenz korrigiert und mich wieder ins Gleichgewicht gebracht. Dass es nur die eine, linke Beckenhälfte ist, die mir die Beschwerden in der rechten Hüfte auslöst hatte ich so nicht erwartet.
    Vielmehr vermutete ich eine ganz andere Ursache die mir die Schmerzen und Verspannungen von den Schultern bis hin zu den Füssen auslöste, die ich oft nach langen, stehenden Arbeitstagen, Spaziergängen oder Wanderungen aushalten musste.

    Jetzt nach der zweiten Therapiesitzung, spüre ich wie alles wieder ins Lot kommt, meine Muskulatur entspannt sich, dein Tipp lange Schritte zu gehen, bewirkt bei mir eine dynamische Gangart. Genaugenommen: “es läuft wieder rund.“ Danke! 

    Wer sich in deine Praxis begibt, sollte offen sein für eine andere Art der Therapieform.
    In diesem Sinne: Herzlichen Dank für deine tolle Behandlungstherapie.
    Ich wünsche dir erholsame Ferien.

    Vera

  • #49

    Daniel (Sonntag, 29 Mai 2016 16:16)

    Louk versteht es mit seinem ganzheitlichen Wissen die Zusammenhänge im Körper sofort zu erkennen. Mit der Erkenntnis ist somit der erste Schritt getan. Dank seinen darauf spezialisierten Behandlungen und Trainings fühlt man sich wieder locker und entspannt. Ich kann es jedem Empfehlen, der ebenfalls Verspannungen bemerkt und diese nicht mit Massagen wegbringt. Louk behandelt nicht Symptome sondern BEHEBT die URSACHE.

  • #48

    Suzanne (Samstag, 07 Mai 2016)

    Uff, es schmerzt wieder einmal von unten bis oben, von den Füssen, über den Rücken zu den Armen. Was tun? Natürlich, ein Telefonanruf bei Louk und schnellstens einen Termin vereinbaren.
    Ja, es kommt einem vor wie ein kleiner Zaubertrick, was er da macht. Aber die DSKK Methode hilft jedes Mal. Ich gehe immer ganz befreit aus der Praxis, fühle mich wieder im Lot und ohne Verspannungen.
    Und ich weiss, wenn es das nächste Mal wieder soweit ist.... ein Anruf bei Louk!

  • #47

    Robert (Freitag, 06 Mai 2016 14:27)

    Ich bin 37 Jahre alt und leide seit ca. 20 Jahren an Spannungszuständen am ganzen Körper, rechtslastig...diese sind unterschiedlich ausgepägt, aber manchmal so belastend, dass ich nicht mal beim Liegen Entspannung finde und ich das Gefühl habe, dass ich völlig schief und verdreht bin (vom Gesicht abwärts in den Rücken). Betroffen sind vor allem die Regionen HWS und das Becken, obwohl sich die Schmerzen/Spannungen meistens auf die HWS beschränken.
    In den letzten Jahren habe ich mich zahlreichen Therapien und med. Abklärungen unterzogen (Osteopathie, Chiropraktik, Röntgen, MRI, Krafttraining, Gebissschiene Zahnarzt wegen strapazierter Kaumuskulatur, etc etc...). Ebenso ständig Massagen, welche aber die Verspannungen nicht längerfristig lösten. Die Chiropraktik hat mir zumindest meistens kurzfristig Linderung gebracht, jedoch musste ich den Chiropraktor mindestens 2-3 Mal im Monat aufsuchen (über mehrere Jahre)...mir war bewusst, dass dies nur eine Symptomlösung war, aber immerhin half dies immerhin etwas - besser als nix...ich habe auch aufgegeben über die Ursache nachzudenken...

    Vor kurzem hat mich ein Chiropraktor auf Louk aufmerksam gemacht, ich solle doch mal zu ihm...am Anfang war ich nicht so sicher, da ich ja schon vieles ausprobiert habe und ich mir auch nicht mehr Hoffnung machen wollte, da bereits chronifiziert.
    Doch die Therapie mit Louk ist definitiv das Beste, was mir in den letzten Jahren an med. Therapie widerfahren ist. Louk hat innerhalb kürzester Zeit alles analysiert und die Probleme erkannt - wie niemand zuvor in den ganzen Jahren... Louks ganzheitlicher Therapieansatz erlaubte es, Blockaden herauszufinden, welche bisher nicht bekannt waren, zudem fand er heraus, dass ich eine Beinlängendifferenz von 12mm habe, was man offenbar erst feststellt, wenn das ganze Becken deblockiert ist.
    Seit ich Schuheinlagen trage und bei Louk in die Therapie gehe, hat sich die ganze Situation innerhalb kürzester Zeit massiv verbessert über mehrere Wochen hinweg.
    Ich gehe momentan immer noch in die Therapie, da es immer noch einige Spannungen gibt - ist ja auch nicht erstaunlich nach so langer Zeit. Aber schon jetzt bin ich sehr zufrieden, da ich bisher (mit Chiropraktik) noch nie so lange "stablisiert" war...ich denke, dass wir jetzt endlich auch eine Ursache gefunden haben für diese bisher unerklärlichen Spannungszustände und bin sehr optimistisch auf den weiteren Verlauf.
    Ich bin absolut erstaunt über das Können von Louk - ein grosses Glück, dass ich bei ihm in die Therapie darf!
    Vielen Dank, Louk!

  • #46

    Sonja (Sonntag, 17 April 2016 18:36)

    Echt genial!
    Ich kann mich all meinen Vor-Schreibern nur anschliessen; habe die gleichen, schlussendlich wohltuenden, spannungslösenden Erfahrungen machen dürfen. Als kleinen, aber nicht weniger wertvollen Nachtrag hätte ich da noch einen weiteren Punkt in die Liste der Erfolge einzutragen: Als pferdesportbegeisterte Reiterin darf ich sagen, dass ich nach der ersten Behandlung bei Louk wieder mit zwei "gleich langen Beinen" in den Sattel meines Pferdes sitzen durfte! Die Bügellängen sind wieder ausgeglichen und der Sitz auf dem Pferd somit wieder im Lot. Mein Pferd fühlte sich sofort und spürbar wohler unter mir. Tollste Nebenwirkung! Vielen Dank.

  • #45

    Roger (Samstag, 16 April 2016 14:44)

    Genial!!
    Louk ist echt klasse. Hier werden nicht die Symptome bekämpft, sondern die Ursache und dies mit unterschiedlichsten Vorgehensweisen. Besonders der Diagonalspannungsausgleich hat mir geholfen, meine langjährigen Beschwerden in den Hüften und den Schultern zu lösen. Folgen: Schmerzen weg, aufrechtere Haltung, tiefere Atmung, besserer Schlaf.
    Danke Louk

  • #44

    Laetitia (Sonntag, 20 März 2016 19:19)

    Lieber Louk

    Du hast das ganzheitliche Wissen, das mir bei anderen therapeutischen Anwendungen immer gefehlt hat. Deine Anwendungen wirkt Wunder! Mit wenigen Griffen kriegst du es hin, dass alle Verspannungen (ausgelöst u.a. durch meine Skoliose) gelöst werden und ich wie ein junges Rehlein :-) durch die Gegend hüpfen kann.

    Mir gefällt zudem deine unkomplizierte Art und dein Witz, die den Aufenthalt bei dir bereichern.

    So werde ich mir nun alle paar Monate 1bis 2 Behandlungen bei dir gönnen damit du mein "Chassi" richten kannst und ich spannungsfrei durch Leben gehen darf.

    Danke dir!

    Herzlichst Laetitia

  • #43

    Anna (Donnerstag, 10 März 2016 08:20)

    Meine 11-jährige Tocher macht Leistungssport Trampolin. Sie klagte immer häufiger über Schmerzen in den Knien und Rücken. Wir dachten, dass dies Wachstumsschmerzen seien und Verpannungen. Da es nicht besserte gingen wir endlich zu Louk in die Praxis. Louk findet, wenn es eilt, immer sehr schnell ein Zeitfenster für seine Patienten.
    Nach nur einer Therapiesitzung haben die Schmerzen schlagartig aufgehört.
    Louk testete die Schmerzpunkte meiner Tochter und fand heraus, dass die Beine nicht gleich lang waren.
    Mit einer 8mm Unterlage unter den Fersen des einen Beines hörten die Schmerzen sofort auf, nahm er sie wieder weg, waren die Schmerzen wieder da. Im Beckenbereich war das Problem und daraus resultierte eine Verkürzung des Beines und die grossen Schmerzen in den Knien und im Rücken.
    Louk hat dann mit Wärme zuerst das Becken "weich" gemacht und es dann wieder gerade "gerückt". Auch ich konnte die Veränderung in der Haltung sofort erkennen. Meine Tochter hatte sofort ein neues Körpergefühl und musste sich zuerst 1-2 Tage an den nun wieder geraden Körper gewöhnen. Sie sprang ab sofort wieder ohne Schmerzen und viel gerader.
    Danke Louk

  • #42

    Ellen van Driel (Samstag, 05 März 2016 18:31)

    Jedes mal, wenn ich nicht mehr imstande bin, mich selber zu helfen, meine Beschwerden los zu werden, komme ich in 'desolaten' Zustand zu Louk.
    Kaum traue ich mich all meine Schmerzstellen aufzuzählen, aber Louk verzweifelt nicht und findet noch ganz viele Schmerzpunkte...und dazu und freut er sich auch noch aufrecht. Und dann gehts los, ISG Blockade aufheben, Schmerzpunkte behandeln, Akupunkturpunkte dazu, energetische Striche, Mobilisationen, Eis, Wärme, Laser, Elektrotherapie, Instruktionen , Übungen und Musik für die Seele.

    Wenn ich wie neu geboren wieder aufstehe und endlich wieder im Lot bin, ist der einzig ungelöste Knopf in meinem Kopf: " wieso hab ich solange gewartet, wenn ich doch weiss, dass Louk mir jedesmal helfen kann".

    Louk, ich kenne dich seit mehr als 25 Jahre und als Physio-Kollegin kann ich nur sagen; du hast dein DSKK perfektioniert! Dieses Konzept ist sehr wirksam, sehr gut erlernbar und als Baustein für eine ganzheitliche Behandlung perfekt geeignet.


    Ellen van Driel
    Physiotherapeutin
    Manual Therapeutin
    Cranio Sacral Therapeutin

  • #41

    Silvia (Donnerstag, 03 März 2016 18:01)

    Seit meinem 19. Lebensjahr gehe ich in die Physiotherapie. Die Verspannungen haben sich durch Massagen und Übungen nie richtig gelöst. Meine Beckenschieflage wurde über Jahre nicht erkannt. Man diagnostizierte statt dessen ungleich lange Beine. Als ich dann zu Louk kam und er seine Methode bei mir anwandte, haben die Schmerzen und Verspannungen schon nach der ersten Behandlung deutlich nachgelassen. Es war unglaublich! Und meine Beine sind doch gleich lang! Heute benötige ich nur noch selten einen Physiotherapeuten und wenn, dann genügt es, ein bis zweimal zu Louk zu gehen. Er hat mir auch Übungen gezeigt, mit denen ich mir oft selber helfen kann.
    Ich empfehle DSKK allen meinen Bekannten, die über Rückenprobleme klagen.

  • #40

    Adam (Dienstag, 09 Februar 2016 20:48)

    Ich gehöre zu den Stammkunden von Louk.. Sobald ich die Blockade in meiner rechten Hüfte spüre versuche ich mit Selbsttherapie (recken und strecken) die Blockade zu lösen. Es ist mir noch nie gelungen. Wenn mich das Leiden dann lange genug geplagt hat nehme ich mir dann die Zeit zu Louk zu gehen. 2 bis 3 Sitzungen mit Ihm und ich fühle mich wieder beweglich wie eine Schlange. Am meisten verwundert es mich dass er die Verspanntheit meines Körpers mit Fussunterlagen messen kann.

  • #39

    Irene (Freitag, 20 November 2015 13:59)

    Lieber Louk
    Über lange Zeit sind meine Schmerzen immer stärker geworden.
    Nachdem du während der 1. Behandlung mein blockiertes ISG Gelenk wieder in die richtige Lage gebracht hast, ist die Spannung sofort gewichen und die Schmerzen haben deutlich abgenommen. Nun arbeiten wir daran, die Auswirkungen einer Operation zu lösen.
    In der vergangenen Zeit habe ich wahrgenommen, dass in meinem Körper mit seinem Gefüge nicht mehr alle Teile richtig zusammenspielen.
    Jetzt bekomme ich durch deine Erklärungen Antworten auf meine Beobachtungen und Fragen und alles kommt wieder ins richtige Lot.
    Es beeindruckt mich, wie schnell du durch deine ganzheitliche Beobachtung, dein Wissen und deine Erfahrung die Ursachen meiner Beschwerden gefunden hast. Der schnelle und nachhaltige Erfolg deiner DSKK- Methode überzeugt und freut mich sehr!
    Ich empfehle dich gerne weiter, vielen Dank!
    Irene

  • #38

    Andrea (Montag, 19 Oktober 2015 23:15)

    Lieber Louk
    Meine Schmerzen im Rücken waren mit nur einer Behandlung wie weggezaubert. Stress und Fehlhaltung waren die Ursache dieser Blockade. Mit gezielten Übungen nach der Methode von DSKK waren die Schmerzen weg! Ich weiss wo ich anklopfe, falls ich wieder diese Verspannungen habe! Vielen Dank Louk auch, dass Du unserem Sohn (15j, Muskelkrank) jede Woche die Verspannungen löst, und ihm so seine Beweglichkeit spürbar verbesserst! Ich bin sehr froh, dass wir Dich und Deine Praxis in der Nähe wissen... Danke

  • #37

    Marius (Donnerstag, 15 Oktober 2015 21:44)

    Hallo Louk
    Hiermit möchte ich mich bei dir herzlichst bedanken, dass du mich bei Bedarf jeweils kurzfristig empfängst und mich von meinen Schmerzen erlöst.
    Durch meine anatomische Beinlängendifferenz und mein körperlich anstrengenden Beruf kommt es teilweise vor, dass meine Körperspannung in ein Ungleichgewicht fällt. Dadurch nehme ich krampfhaft eine Fehlhaltung ein. Mit Louks Behandlungsmethode lässt diese jedoch schnell beheben.
    Heute ist Louk meine erste Ansprechsperson bei meinen Rückenschmerzen. Nach 2-3 Behandlungen ist die Blockade gelöst und der Schmerz weg, somit kann ich auf Schmerzmittel und Spritzen verzichten. Mit guten Übungen und Bewegungsschulung hast du mir gezeigt, wie man den Rücken und die Beckenmuskulatur im Alltag stärken kann, was zu einer grossen Reduktion von solchen schmerzhaften Vorfällen geführt hat.

    Lieber Gruss Marius

  • #36

    Dr. med. Klaus Karsch (Sonntag, 20 September 2015 12:06)

    Lieber Louk!

    Nach Deiner 1. Behandlung war der Erfolg subjektiv phantastisch. Ich fühlte mich wirklich befreit; mein Gang war begleitet mit einem euphorischen Gefühl - wunderbar!
    Die 2. Behandlung war nicht mehr so spürbar erneuernd. Die neue Bewegungsdimension war schon wieder als normale Empfindung abgespeichert. Und so verhält es sich bis heute. Ich nehme an, dass die Diagonalspannung weiterhin sich nicht mehr eingestellt hat.
    Ein wenig ist der Erfolg Deiner DS-Therapie noch dadurch eingeschränkt, dass ich immer noch unter der Empfindungsstörung durch meine halbseitige Hypästhesie, links leide.

    Nach wie vor bin ich über die weitreichende therapeutische Wirksamkeit Deines DSKK auch als Arzt sehr beeindruckt.

    Lieber Gruß
    Klaus

  • #35

    Patric (Mittwoch, 26 August 2015 19:59)

    Hallo Louk,
    Deine Behandlung ist der Wahnsinn. Seit ich bei Dir wegen Rückenschmerzen in Behandlung bin geht es bei mir immer nur noch aufwärts. Du gibst einem Mut und Zuversicht. Eigentlich bin kein Mensch der an solchen Behandlungen glaubt und jetzt auch so einen Kommentar hier schreiben würde. Aber ab dem ersten Termin bei Dir habe ich sofort gemerkt das Du ein grosses wissen hast und diese Erfahrung mit Leidenschaft an deinen Patienten einsetzt und weiter hilfst. Der erste Termin hatte in mir unglaublich viel Mut und Wirkung ausgelöst. Verglichen zum meinem letzten Physiotherapeut liegen grosse Welten dazwischen. Zum Glück hat mich meine Partnerin auf Dich hingewiesen und ich habe darauf gehört :-)

    Hiermit ein grosses herzliches Dankeschön an Dich. Einfach der Wahnsinn !!!!!!!!!!!!
    Gruss und bis zum nächsten Termin
    Patric

  • #34

    Christa (Donnerstag, 20 August 2015 09:26)

    Lieber Louk
    Vielen Dank für deine Hilfe - ich war extrem überrascht wie rasch ich keine Beschwerden (Schwangerschaft) mehr hatte und mich wieder munter bewegen konnte. Ich war/bin begeistert von deiner Methode und deinen Tipps. Vielen Dank nochmals für alles !
    LG Christa

  • #33

    Corinne (Donnerstag, 13 August 2015 21:49)

    Lieber Louk,
    vielen Dank das du wöchentlich mein Becken wieder richtest, ohne dich würde ich wahrscheinlich durchdrehen vor schmerzen.

    Ich kann jedem die Dskk-methode nur ans Herz legen und wärmstens empfehlen!
    Nach vieler Jahren voller Schmerzen, Physiotherapeuten und Ärzten welche immer nur die Symptome behandelten wurde mein Becken 2011 mein Becken das erste mal gerichtet, danach fühlte ich mich hervorragend. Nach 2 Schwangerschaften, 1 Operation hatte ich dieses Jahr wieder so starke schmerzen vorauf mich meine Ärztin in die Physio schicken wollte, ich sagte, wenn schon dann nur zu Louk. Und siehe da meine Schmerzen kamen nicht aus dem Rücken wie die Ärztin vermutete sonder mal wieder von einem verschobenen Becken.
    Mittlerweile verschiebt es sich leider fast Wöchentlich, aber ich merke nun schon wenn es sich verschiebt, werde dann wütend und ein Schmerz welcher ins Bein zieht macht sich noch während des verschiebens bemerkbar.
    Sobald Louk das Becken wieder gerichtet hat fühle ich mich jeweils wie neu geboren und wieder mittig und ausgeglichen. Ist einfach unbeschreiblich dieses Gefühl wenn die Mitte wieder dort ist wo sie hingehört.
    Wenn man schmerzen hat, welche mit der symptomatischen Behandlung der Ärzte sich nicht bessert, sollte man sich an jemanden wenden der sich mit Dskk auskennt, es hilft wirklich (ich bin eigentlich immer recht skeptisch, aber dieses Konzept überzeugt mich voll und ganz!)

    Vielen Dank Louk!
    Grüsse Corinne

  • #32

    Nicolai (Donnerstag, 23 Juli 2015 12:37)

    Hallo,

    unsere sehr sportliche 9-jährige Tochter hatte seit Schulbeginn unterschiedliche Probleme (u.a. Magen, Bein- und Kopfschmerzen). Die schulmedizinischen Tabletten/Cremes etc. zeigten nur eine bedingte Wirkung. Schliesslich gingen wir zu Herrn Koopmans. Er hat festgestellt, dass unsere Tochter diverse Verspannungen/Schiefstellungen hat. Nach nur 2 Sitzungen bei Herrn Koopmans war unserer Tochter wieder vollständig Gesund.
    Ganz vielen Dank !!!
    Katja & Nico

  • #31

    Monika Meyer (Montag, 08 Juni 2015 14:23)

    Hallo Louk, nun ist etwas mehr als ein Monat seit der ersten Sitzung bei dir vergangen und ich möchte gerne noch einmal eine kurze Rückmeldung geben. Etwas hartnäckig ist sie schon, meine Schulter, aber es sind Welten im Vergleich zu früher. Die sehr schmerzhafte Entzündung ist am Abheilen, die Beweglichkeit ist fast vollständig wiederhergestellt und am Rest (Sehnenansätze, Verspannungen, Haltung) arbeiten wir noch. Welche Chance! Es ist, als hättest du meinem Körper eine Sprache gegeben. Eine Sprache zwar, die ich oft nicht verstehe. So wirft mein Körper in Form von Verspannungen und Schmerzen Fragen auf, auf die du immer neu wieder zu antworten vermagst. Ich stelle fest, dass ich erstmals in meinem Leben Freude an der Bewegung habe und das ist wie ein Heimkommen, ein Ankommen. Deine auf mich ausgerichtete Therapie er-löst mich, richtet mich auf und bindet mich in einen Prozess ein, der mir nicht nur körperlich, sondern vielmehr als Ganzes, einen neuen Atem, eine neue Weite, eine neue Be-Weg-lichkeit schenkt. Dafür einfach ein herzliches DANKESCHÖN!

  • #30

    Ingrid Brenner (Montag, 25 Mai 2015 15:16)

    Nach einer Hüftoperation und auswärtiger Kur, kam ich das erste Mal in die Physiotherapie bei Louk und wusste, hier läuft es nicht Standardmässig ab: ich fühlte mich als ganzer Mensch wahrgenommen mit meinem Körper und nicht nur fokussiert auf die Hüftproblematik. So wendete Louk sogleich die DSKK -Methode an, öffnete zusätzlich mein Zwerchfell mit gezielten Übungen und mit dem Einsatz verschiedenster Hilfsmittel (Wärme, Ultraschall etc.) konnte ich mich endlich entspannen. Bereits nach der ersten Behandlung fühlte es sich an, als ob mein inneres System neu geordnet worden wäre und fühlte mich so gut, wie schon lange nicht mehr.
    Weitere Behandlungen folgten und immer wieder setzte Louk die DSKK -Methode erfolgreich ein, so dass ich zunehmend schmerzfreier und die Heilung optimal unterstützt wurde.
    Ganz herzlichen Dank für die grossartige Unterstützung, Louk!

  • #29

    Astrid (Mittwoch, 13 Mai 2015 19:43)

    Hey Louk

    Als feinfühlige Person war ich gegenüber Ärzten und Physiotherapeuten immer sehr skeptisch. Ich ertrage nur schwer fremde Berührungen, denn sie enthalten oft negative Energien. Ergebnisse gab es selten bis nie und vom Arzt musste sich ich mir zu guter Letzt anhören, dass ich mit 37j. eben älter werde. Obwohl ich schon immer sportlich war und auch noch Sport treibe, verstehe ich meine jetzige Situation nicht. Nach Deiner ersten DSKK Behandlung vorgestern, habe ich mich seit Wochen wieder lebendig gefühlt. Leicht wie eine Feder und vorallem Schmerzfrei. Die Angst auf unkontrollierbare Schmerz Attacken ist aber noch da. Ich hoffe auf weitere Besserung mit deiner Unterstützung und viel stärkeRückenmuskeln...wo auch immer diese hin sind. Ich kann dich nur jedem weiter empfehlen. Ob als Pysio oder Kursleiter für DSKK. Du hast eine wertvolle Gabe Louk. ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Kurs und viele geholfenen Patienten. Hab vielen Dank.

    Herzliche grüsse
    Astrid

  • #28

    Monika Meyer (Mittwoch, 06 Mai 2015 21:15)

    Lieber Louk

    Vielen Dank für deine anteilnehmende und informative Rückmeldung! Es ist so gut, dass du die DSKK weitergeben wirst! Ich hatte in der Tat schlichtweg keine Ahnung davon, dass eine Blockade des ISG eine solch leidvolle Situation hervorrufen kann.

    Umso dankbarer bin ich, dass ich zu dir gefunden habe. Ich habe übrigens den ganzen Tag keine Schmerzmittel gebraucht! Selbstverständlich habe ich noch Schmerzen, aber die sind gut aushaltbar und stehen in keinem
    Vergleich zu den Schmerzen, die ich trotz hoher Dosen von Schmerzmitteln vor der Behandlung bei dir über so lange Zeit erleiden musste. Dieser Zustand von Schmerz, Verspannung und Alleingelassen-Sein war schlicht nicht mehr aushaltbar, nicht mehr tragbar, nicht mehr lebbar.

    Ich bin auch aus beruflicher Sicht extrem froh und dankbar, dass ich nun um solche Behandlungsmethoden und Zusammenhänge weiss. Für die Beratung in der Apotheke habe ich damit nun etwas sehr Wertvolles in der Hand, das ich unseren Kunden empfehlen / vorschlagen/weitervermitteln kann.
    Ich danke dir so sehr, Louk!

    Und, wie du schon angekündigt hattest, muss ich mich erst neu
    kennenlernen. Ich stelle mit grossem Staunen fest, dass ich regelrecht zu gewissen Bewegungen "geführt" werde, die sich wie von selbst an mir ereignen und das ist unglaublich schön und weckt ein tiefes, dankbares Staunen. Anderes wiederum ist mir wie noch ein wenig fremd - das neue Gehen zum Beispiel, das will noch nicht so recht gelingen und ist noch "holperig" und ungelenk. So, als wäre mein Körper noch nicht zu sich selbst heimgekehrt und mit sich eins geworden (ich kann mich aber auch nicht daran erinnern, dass er das je war).

    Aber das hat Zeit und wird sich dank deiner Unterstützung gewiss noch entwickeln und finden. Wie gut und wertvoll nur, dass über dieses bereits erhaltene Geschenk noch ein Feintuning ansteht - ich freue mich darauf und geniesse jetzt schon dieses unglaublich befreiende Lebensgefühl, das sich weit über den Körper hinaus in meine Seele hinein legt.

    Ich hoffe sehr, dass genügend Leute sich für deinen Kurs anmelden
    werden! Und, falls gewünscht, werde ich mich am Sonntag
    selbstverständlich gerne zur Verfügung stellen als Demonstrations- objekt.

    En schöne Abig und liebe Grüsse

    Monika

  • #27

    Louk Koopmans (Mittwoch, 06 Mai 2015 13:13)

    Liebe Monika

    Auf deinen hier unten stehenden Bericht möchte ich gerne reagieren:

    Wow, das freut mich so, hat die "Schulterbehandlung" , besser gesagt die Behandlung nach DSKK, bereits einen Grossteil deiner unerträglichen Beschwerden genommen!
    Danke für deinen ausführlichen Bericht hier auf meiner Webseite.
    DSKK ist ja noch recht unbekannt und viele Leute stehen dem etwas skeptisch gegenüber. Dank solchen Rückmeldungen, wie du geschrieben hast, wird die Ausbildung in DSKK bekannter und werden Patienten wie auch Therapeuten neugierig.
    In den nächsten Jahren möchte ich meine langjährigen Erkenntnisse in Kursen und Weiterbildungen weiter geben, damit möglichst viele Patienten und Therapeuten profitieren können.

    Es ist leider so, dass viele Arten von Beschwerden am Bewegungsapparat immer noch zu viel auf Symptombekämpfung behandelt werden. Eigentlich verständlich, man weiss ja nicht was Diagonalverspannungen sind und welche vielfältigen Probleme sie verursachen können! (Knie-, Fuss-, Nacken-,Ellbogen- Kopfbeschwerden und mehr)
    Deine "Frozen Shoulder" mit den verbundenen Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit war, wie wir hautnah erlebt haben, die Ursache einer persistierender Diagonalverspannung.
    Die Ursache war im Beckenbereich (ISG). Der Beweis ist geliefert, dass die Behandlung der tieferen Ursache den sofortigen Erfolg brachte. Du fühltest dich nachher wie aus einem Schraubstock befreit!
    Wie schön hast du jetzt ein befreites schmerzfreies Gefühl zurückerhalten! Natürlich wirkt die befreiende Behandlung nicht "nur" auf den Körper, sondern auch auf den Geist.
    In den nächsten Sitzungen werden wir uns ums sogenannte
    "Finetuning" kümmern, damit nebensächliche "Restbeschwerden" auch verschwinden können und der normale und gute Zustand sich festigen wird.

    Gerne bis zum nächstem Mal
    liebe Grüsse
    Louk

  • #26

    Monika Meyer (Mittwoch, 06 Mai 2015 09:10)

    Guten Morgen, Louk
    Nach der gestrigen Erstkonsultation möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dir bedanken. Ich fühle mich wie neugeboren...
    Und auch heute morgen kamen mir erneut die Tränen, weil ich in einem so unvorstellbaren Mass erleichtert und erlöst bin.
    Die in den letzten Monaten erlittenen Schmerzen haben mich an den Rand meiner Kraft gebracht. Ich bin nicht depressiv, wirklich nicht, aber an diesen Schmerzen und Verspannungen bin ich fast verzweifelt. Auch daran, dass ich mich alleine gelassen und zumindest teilweise als Simulant behandelt gefühlt habe.
    Trotz Höchstdosen an Schmerzmitteln und wiederholten Cortisonspritzen war ich keine Minute schmerzfrei. Dieser Zustand der absolut einengenden Verspannung (Schraubstockgefühl) raubte mir zudem alle Kraft. Kraft, die ich für meinen Lebensalltag dringend benötigt hätte. Ich konnte nicht mehr sein, nicht mehr atmen, mich nicht mehr erholen, kaum mehr leben.
    Meine Situation, die auch zunehmend von Existenzängsten geprägt war, wurde zunehmend unaushaltbar. Darauf angesprochen, meinte der Arzt nur: "Sie müssen schon etwas Geduld haben, das kann bis zu einem Jahr dauern." Zu einer Zeit, an der ich längst am Ende meiner Kraft angelangt war.
    In den vergangenen Monaten begann ich zu verstehen, dass sich Menschen trotz einem starken Lebenswillen irgendwann das Leben nehmen.
    Und ich bin erschüttert darüber, im Nachhinein zu realisieren, wie gross mein Leidensdruck war.
    Ich schreibe dies nicht, um zu jammern oder mich zu beklagen. Es war, wie es war und nun wird alles gut. Ich schreibe dir dies alles, weil du anders siehst und verstehst. Und dieses andere Sehen und Verstehen ist absolut not-wendig! Ich bin so froh, dass du es unter die Leute bringst. Mögen noch viele Menschen davon profitieren und zu einem neuen Leben zurückfinden!
    PS: Ich habe nach all den Monaten der regelmässigen Schmerzmitteleinnahme gestern nur noch einmal Schmerzmittel genommen, heute morgen hat sich das erübrigt. Einfach unglaublich…
    Herzlich und dankbar, Monika

  • #25

    Monika Meyer (Dienstag, 05 Mai 2015 13:21)

    Nach mindestens 6 Monaten Schmerzen, vielen Medikamenten, schlaflosen Nächten und Cortisonspritzen ins Schultergelenk hatte ich heute meine erste Konsultation bei Louk.
    Wer in dieser Bescheidenheit ein solches Wunder zu erbringen vermag, ist wahrlich ein Meister! Danke, Louk, vielen herzlichen Dank!
    Ich bin kein Mensch, der schnell Vertrauen fasst, aber bei Louk fühlte ich mich von ersten Augenblick an in Sicherheit und ich hatte dieses feine, innige, starke Gefühl, dass er mehr sieht und versteht, als alle Ärzte je zuvor und dass ich bei ihm in guten Händen und auf dem richtigen Weg bin.
    Noch bin ich sprachlos und so reichen meine Worte auch nicht annähernd, um meinen Zustand des Neugeboren-Seins zu beschreiben. Ich fühlte mich wie in einem Schraubstock, wie gefangen in einem Körper, der mir fremd geworden an dem nichts mehr schmerzfrei, leicht und frei war. Mit ein paar wenigen Worten und Handgriffen hat Louk mir an Körper und Seele Flügel verliehen und so fliege ich meinem Schmerz, meiner Last, meinem Gefängnis davon und einem wieder lebbaren Leben entgegen.
    Danke, Louk, du hast es geschafft, dass ich heute nachmittag als anderer Mensch zur Arbeit gehe, als ich heute morgen war.

  • #24

    Marion Michels (Montag, 20 April 2015 14:30)

    Lieber Louk
    4 Monate Schmerzen in denen jeder Tag und jeder Schritt unglaubliche Energie gebraucht hat, sind eine lange Zeit, in denen die Kraft für Körper und Seele schwindet. Das Fenster für eine neue Zukunft öffnete meine Freundin, die erfolgreiche und erfahrene Ärztin Frau Dr. Elena Favre, die bereits bei dir Patientin ist. Die unglaublich menschlich positive Art, in der du bei unserer ersten Begegnung auf mich zugekommen bist, hat mir Augenblicklich die innere Sicherheit und das Vertrauen gegeben, dass ab sofort alles gut wird. Bei meinem ersten Besuch habe ich nicht nur gehinkt, sondern das linke Bein einfach nachgezogen. Nach 2 Stunden mit dir bin ich gerade und aufrecht zu meinem Auto gegangen. Wie du mir erklärt hast, hast du eine gezielte Behandlung des Ileosakralgelenkes vorgenommen. Ich glaube an meisten gefreut hat sich mein Hund, als ich wieder freudig mit ihm um den See gelaufen bin.
    Deine Menschlichkeit, der Respekt, dein unglaubliches Fachwissen und deine Bescheidenheit tragen dazu bei, dass ich mich in deiner Praxis einfach wohl fühle. Dieses Wohlfühlen sieht man auch in meinen Augen. Die Fröhlichkeit ist zurückgekehrt und der Frühling kann stattfinden. Ich mache brav die Übungen und freue mich, ab sofort auf die nächsten Termine.
    Fast schmerzfrei fühlt sich der Alltag auch mit viel Arbeit wunderbar an und ich vertraue dir, ganz bald völlig schmerzfrei zu sein. Ich wünsch dir eine wunderschöne Zeit in deiner Heimat bei deiner Familie und freu mich auf unser Wiedersehen. Herzlichen Dank, deine Marion

  • #23

    Sofia Lenherr (Freitag, 13 März 2015)

    Louk Koopmans hat mir bereits früher einmal mein Ilio Sakral Gelenk deblockiert. Deshalb habe ich ihn mit einer späteren Beckentorsion erneut aufgesucht. Ich konnte kaum mehr gehen und er hat mit lediglich zwei Behandlungen erreicht, dass ich wieder normal gehen konnte. Es sind jedoch noch etliche alt angestammte Verspannungen im Körper, aber Louk findet jeweils sofort den wunden Punkt. Er weiss gleich wo ansetzen und zeigt mir dann den Zusammenhang auch auf. Er kann die Verspannungen mittels seiner Technik sehr effizient lösen und ist auch menschlich wunderbar. Zu Beginn der Behandlung kann ich jeweils sagen, wo es spannt und schmerzt und er geht dann sofort darauf ein. Ganz herzlichen Dank, lieber Louk, für deine Hilfe und Unterstützung. Dich kann ich wirklich bestens weiterempfehlen!

  • #22

    Truus Minderhoud (Montag, 02 März 2015 21:24)

    While we were on a nice vacation, even before we made aquaintance, Louk noticed my imbalance in my back just by seeing me walk. Louk, also on vacation, advanced me by proposing to help me and cure me from my backpains. Louk balanced my back and taught me to walk properly.
    In my opinion Louk is in heart and soul a person who is there to help restoring balance of position, muscles, joints and tendons

  • #21

    Katharina (Donnerstag, 26 Februar 2015)

    26. Februar 2015
    genial!!!
    Die stimmige Athmosphäre in der Praxis stimmte mich einigermassen zuversichtlich. Optik, Temperatur, Klang und Duft, wirkten auf mich entspannend.
    Positive Schwingungen.
    Wieder einmal Physiotherapie verordnet!
    Mein Arzt ermutigte mich mit den Worten: " das ist nicht nur eine Krankengymnastik, der Herr Koopmans arbeitet im Ganzen mit diversen Methoden."
    2 Jahre lang hatte ich mich erfolgreich geweigert.
    In den vergangenen Jahren konnte ich in der Physiotherapie keine nachhaltigen Verbesserung meiner diversen Beschwerden erzielen.
    Meine Beinschmerzen waren jedoch unerträglich geworden in beinahe jeder Körperposition, mit dem Gefühl einer blockierten Bremse und Gefühllosigkeit im linken Bein, trotz guter Schmerztherapie.
    Mit Skepsis begann ich die 1. Behandlung.
    Louk begrüsste mich freundlich mit herzlicher Offenheit.
    Nach Wärme und Kältebehandlung, ermittelte er sogleich mit gekonntem Griff meine Schmerzpunkte.
    Iliosacralgelenke links blockiert.
    Er löste schon beim 1. Behandlungstermin die Spannungen auf, veblüffend aber Tatsache. Schmerzlinderung brachten die verordneten Eispackungen für die nächsten drei Tage.
    Anhand seiner effizienten dskk-Technik eruierte er in der 2. Therapiestunde in kurzer Zeit, was weiter noch bei mir nicht im Lot war!
    Auch das rechte Iliosacralgelenk war blockiert.
    Beckenschiefstand durch das 1cm kürzere linke Bein.
    Mit einer Fersenhöhenkorrektur verliess ich schmerzfrei die Praxis. Befreit aus Jahrelangen Blockaden floss meine Energie wieder. Wärme breitete sich im ganzen Körper aus.
    Veblüfft, erleichtert und mit dem Gefühl mein Horizont habe sich verschoben verliess ich die Praxis.
    Schön, nun freue mich auf die kommenden Physiotunden: "Physiotherapie" à la Louk.
    Liebe Leute gönnt euch die dskk Methode bei Louk!
    effizient, nachhaltig und befreiend.
    genial!!!


  • #20

    Walter Nievergelt (Freitag, 06 Februar 2015 18:47)

    Seit Jahren, bin ich, 74, ehemaliger Leistungssportler als Patient mit chronischen Beschweden an Muskeln und Gelenken infolge diverser Unfälle bei Louc immer mal wieder in Behandlung. Mit dem DSKK - Konzept hat Louc mir auch dieses mal, Sept.- Dez. 2014 mit seinen Behandlungen wieder nachhaltig für eine bessere Lebensqualität helfen können.
    Erwähnenswert finde ich auch, wie Louc seine Klientel bei der aktiven Therapie motiviert und immer wieder aus seinem grossen Übungsrepertoire schöpft, um für jeden das Beste zu erreichen. Dank an Louc und beste Empfehlung !

  • #19

    Reto Hemmi (Dienstag, 06 Januar 2015 17:02)


    Nach diversen Problemen mit meiner Hüfte inklusive Gelenkersatz und nicht endend wollenden Schmerzen mit Bewegungseinschränkungen bin ich bei Louk gelandet. Er hat mir kurz zu gehört, mich von oben bis unten angeschaut und mit seinem Diagonal Spannung Konzept in der ersten Behandlung für massive Verbesserung sorgen können. Mit seiner Erfahrung stellte er auch in der ersten Behandlung Differenzen in der Beinlänge fest. Mit Absatzeinlagen habe ich das Problem auf einfache Art beheben können. Nun wird noch die angewöhnte Fehlhaltung mit gezielten Übungen und deren Muskelaufbau korrigiert. Gibt es Probleme so kann ich Louk anfangs der Behandlung darauf ansprechen und die Behandlung wird angepasst. Ich kann Louk wärmstens weiter empfehlen, da ich nur positive Erfahrungen gemacht habe und ich ihm voll vertrauen kann.

  • #18

    Gerhard (Donnerstag, 01 Januar 2015 20:11)

    Ich wurde durch meine Familie auf die Therapie von Louk Koopmans aufmerksam. Im Jahr 2005 stellte mein Hausarzt bei mir die Symptome eines Tennisarms an meinem rechten Arm fest, die ich mir vom Erdeschaufeln in meinem Garten zuzog. Ich erhielt eine Verschreibung für Physiotherapie, die mich zu Herrn Koopmans führte. Als ich auf seinem Therapiebett lag begann er meinen linken Fuss zu massieren. Ich meinte scherzend: "Herr Koopmans, ich habe an meinem rechten Arm einen Tennisarm und nicht Fussschmeeeeeeeeeeeeeeeerzen!" Ich schrieh weil er einen Schmerzpunkt an mir fand, den ich selbst an mir nicht kannte. Danach beschloss ich, ihn seine Arbeit machen zu lassen. Nach der Diagonal-Therapie konnte ich meinen Arm sehr schnell wieder belasten. Er zeigte mir auch während der Therapie Schmerzpunkte, die ich mir zuhause selbst massieren konnte. So kann ich mir auch heute noch, bei wiederkehrenden Syptomen selbst helfen. Ebenso half er mir bei einem Hexenschuss, sowie beim zweifachen Fussbruch vor drei Jahren. Er brachte meinen gesamten Körper wieder in die Balance, dafür bin ich ihm sehr dankbar. Ich empfehle Herrn Koopmans Therapie bei jeder geboten Gelegenheit gerne weiter. Er hat magische Hände und ich vertraue mich jederzeit seiner Therapie an. Herzliche Grüsse und ein gutes neues Jahr wünscht Gerhard Bernet

  • #17

    Ingeborg (Montag, 29 Dezember 2014 13:57)

    Skoliose, Torsionsskoliose und Scheuermann wurden in meiner Jugend festgestellt. Behandelt wurde mit Gipsbett, Krankengymnastik und Massagen. Weil ich manchmal im Rücken 'aushakte', war ich in der Schule zeitweise vom Sport befreit. Ich hatte somit über ca. 30 Jahre eine Art chronischen Hexenschuss, der im akuten Fall mit Unterwassermassagen behandelt wurde.
    Anfang 1992 wieder Hexenschuss, diesmal extrem schlimm mit Notarzt und Spritze, die nicht mal wirkte. So kam ich zu Herrn Koopmans. Als Ursache der immer wiederkehrenden Schmerzen stellte er - mit nur einem Griff - ungleiche Beinlängen fest, die ich wegen meiner Torsionsskoliose nicht ausgleichen kann. Ich liess alle meine Schuhe umbauen und war endlich schmerzfrei! Nach ein paar Monaten spürte ich aber wieder ein Zwicken im Kreuz und ging sofort zur Behandlung. Herr Koopmans hatte in der Zwischenzeit durch seine schwangere Frau entdeckt, dass unterschiedliche Beinlängen auch durch verschobene Hüften entstehen können - und genau so war es bei mir: Ich habe absolut gleichlange Beine - und meine Schuhe durften alle wieder zum Schuster...
    Auch heute mit 60+ brauche ich keinerlei Schmerzmittel. Denn wenn es mal wieder zwickt, gehe ich einfach hin und lasse meine Hüfte richten oder was sonst gerade die Ursache ist. Ich empfehle Herrn Koopmans oft weiter, und alle sind sehr zufrieden, oder sogar begeistert :-)
    Und ich bin froh, dass er sein Wissen und Können jetzt weitergibt, denn ich möchte auch mit 90+ jemanden haben, der meine Hüfte wieder ins Lot bringt ;-)

  • #16

    René Widmer (Sonntag, 28 Dezember 2014 13:04)

    Anfang Dez. 2014 besuchte ich ohne Voranmeldung deine Praxis, um dich kennen zu lernen und meine Probleme zu schildern.
    Unter anderem hatte ich Rückenschmerzen, die seit langer Zeit immer wieder zum Teil heftig schmerzten.
    Du hast mich sehr freundlich spontan angehört, einige Fragen gestellt und sofort eine Behandlung begonnen.
    Die Behandlung war sehr intensiv mit der Folge, dass ich keine Rückenschmerzen mehr verspürte. Gleichzeitig hast du auch festgestellt, dass mein
    rechtes Bein kürzer als das linke ist. Dies hast du als Ursache meiner Schmerzen erkannt und mir empfohlen, dass ich dauernd Schuheinlagen zur
    Korrektur benutzen sollte.
    Nun trage ich diese Einlagen in allen Schuhen. Rückenschmerzen habe ich seit der Behandlung nur noch vereinzelt. Also ein sehr guter Erfolg deiner
    Beratung und Behandlung. Vielen Dank!
    Dies um so mehr, da ich seit einer Knieoperation vor 1 Jahr immer wieder in einer renommierten Klinik in Zürich und 1 Jahr lang bei zwei verschiedenen
    Therapeutinnen zur Behandlung war. Keiner von all diesen hat die Verkürzung bemerkt.

    Ich wünsche Dir ein gesegnetes Neues Jahr

    Herzliche Grüsse
    René Widmer

  • #15

    Jef Kop (Dienstag, 09 Dezember 2014 14:33)

    Wegen Beschwerden im rechten Knie wurde im Spital eine Röntgenaufnahme gemacht und mir mitgeteilt, dass mein 70-jähriges Knie Abnützungserscheinungen zeigt (ein überraschender Befund ;-)). Der Hausarzt hat mir anschliessend eine Therapie bei einem Physiotherapeuten empfohlen und ich habe mich in die Hände von Louk Koopmans begeben. Neben einer sehr effektiven Schmerztherapie hat Louk schnell gemerkt, dass mein "Gestell" nicht in Balance ist. Mit der Deblockierung des linken Ilio Sakral Gelenkes wurde mein Körper wieder ausbalanciert und zusammen mit der Schmerztherapie die Beschwerden meines rechten Knies behoben. Das war im Sommer dieses Jahres. Warum habe ich so lange mit meinem Kommentar zugewartet? Weil ich sehen wollte, wie nachhaltig die Behandlung ist. Mein rechtes Knie macht mir bis heute keine Probleme und ich bedanke mich bei Louk für die professionelle Behandlung.

  • #14

    Willi (Donnerstag, 04 Dezember 2014 11:44)

    (Donnerstag 4.12.2014)
    Auch ich möchte hier meinen dank aussprechen an,
    Hr.Louk Koopmans
    Nach fast über 35j an LWS und HWS sehr starke Beschwerden und
    mehreren ops, geht es mir etwas besser, bis auf die sehr starken Blockaden und extremen Muskelverspannungen im Rücken, und Nackenbereich. Bin ich bei Hr. Koopmans zum Genuss seiner DSKK Behandlung kommen ,Fast immer hatte ich einen sehr guten Erfolg und Lockerungen meine extremen schmerzen und Blockaden was so 3-4 Tage anhalten. Wenn ich ersten symptome wieder spüre werde ich versuchen einenTermin bei Hr. Koopmans anzufragen.
    Vielen Dank für die erfolgreichen Behandlungen :
    Nichts kann den Menschen
    mehr stärken als das Vertrauen
    und das können was er in seiner
    Praxis den Patienten entgegenbringt.

  • #13

    Vreni Meier (Montag, 24 November 2014 22:21)

    Louk

    Du kannst nicht heilen was in so vielen Jahren kaputt gegangen ist. Aber, du hast eine Methode, die ganz schnell Schmerzlinderung bringt. Du findest innert kürzester Zeit den wunden Punkt und dann behandelst du so individuell. Ich bin sicher, du hast ein wunderbares Talent und eine wunderbare Methode. Ich kann nur staunen.
    Ich bin zu dir gekommen mit Schmerzen im unteren und oberen Rücken sowie im rechten Oberarm. Du hast die auslösenden Punkte sofort gefunden, behandelt, und jetzt im Moment bin ich schmerzfrei und sehr dankbar.

    Meine Angst, dass ich ein Leben lang unter diesen Schmerzen leiden muss hat sich aufgelöst. Ich weiss, wenn sie wieder kommen, komme ich sofort wieder bei dir und erhalte Therapie und lerne Bewegung, Entspannung und Atemübungen.
    In deinem Bewegungsraum treffen sich verschiedenste Leute. Gute Stimmung und motivierende Athmosfäre, Musik und deine Erscheinung runden alles ab
    Danke Louk, vielen Dank, es ist ein Geschenk, schmerzfrei zu leben

  • #12

    Frans- Jan van den Nobelen (Sonntag, 16 November 2014 20:24)

    In 2008 erlitt ein vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie. Diese wurde im November im gleichen Jahr operativ behandelt. Die Operation sowie die Nachbehandlung führte zu den gewünschten und erwarteten Erfolgen. Ich übe heute all meine erwünschte sportliche Tätigkeiten aus, auf dem gleichen oder sogar höheren Nivo als vor 7 Jahren. Ganz glücklich bin ich doch wohl nicht. Ich dürfte immer wieder Schmerzperioden an verschiedensten Stellen am Körper erleben. Ich hatte während ungefähr Wochen Wadenschmerzen, über 1 und ein halbes Jahr Schmerzen im Fuß, hin und wieder Rücken und Nacken Beschwerden.

    Die letzte Woche dürfte ich meinen Berufskollegen Louk Koopmans als Sales Manager von curabill / PHYSIO SYS besuchen. Wir diskutierten über seine Behandlungsphilosphie sowie seine Resultaten und Erfahrungen. Gleich dürfte ich im Genuss kommen von seine DSKK Techniken. Hier staunte ich nicht schlecht wie schnell der Zustand meines Körpers sich positiv veränderte. Bitte nicht vergessen, ich bin seit 25 Jahre Physiotherapeut. Ich war gewaltig überrascht, diese Veränderungen sind bleibend. Ich musste selbstverständlich als Berufskollege diese Veränderungen intensivst mit meinen sportlichen Aktivitäten testen. Tatsächlich die Leistungen sind nachhaltend besser geworden und geblieben. Diese Technik und Approach ist genial. Seine langjährige Berufserfahrung, Eigenkritik, Charakter und Erklärungsart führen zu diesem MEGA Erfolg. Ich kann alle "leidende Genossen" dieses Behandlung bei Louk Koopmans bestens empfehlen

  • #11

    Jürg (Dienstag, 11 November 2014 15:18)

    Nach diversen Operationen an beiden Hüften und Rücken und jahrelangen Schmerzen bin ich bei Louk gelandet. Obwohl ich schon seid Jahren Erfahrung mit diversen Physiotherapien hatte und auch Teilerfolge in der Schmerzbehandlung erzielte hat mir noch keiner geraten meine rechten Absätze um 8mm zu erhöhen. Louk stellte anhand seines DSKK Konzeptes schnell die diversen Defizite fest. Seine Methode mit Lockern, Wärme, Kälte und Massage und den doch speziellen Übungen helfen mir sehr.
    Auch er kann keine Wunder vollbringen, aber er es gelingt ihm immer wieder meine Schmerzen deutlich zu senken.
    Sein Tipp den rechten Absatz an Schuhen zu erhöhen habe ich auch befolgt und der Erfolg ist verblüffend und für mich und durch den ganzen Körper zu spüren (Wieso hat mir dieser Tipp noch keiner der andern Therapeuten je gegeben?). Mein Becken ist gerader, weniger Schmerzen im Hüftbereich, Beckenkamm und Rücken. Vielleicht bilde ich es mir ja nur ein, aber sogar mein Hirn fühlt sich besser platziert an, wie wenn ich weniger Druck auf der einen Seite des Gehirns hätte.
    Für mich erstaunlich was Louk erreicht hat und ich bin mir sicher bei mir immer wider erreichen wird. Trotz jahrelanger gezielter Übungen und regelmässiger Bewegung werde ich aber den Schmerz wohl kaum ganz los, finde aber so 2 x Wöchentlich deutlich Erleichterung und komme nicht mehr so hoch auf der Schmerzskala was wiederum deutlich weniger Schmerzmittel bedeutet. Ich hoffe viele Physiotherapeutinnen und Therapeuten ergänzen ihr Wissen um die das Konzept und wenden es in Zukunft an, viele Patienten werden sich darüber freuen. Für mich als erfahrener Patient ist es ein neuer und sehr adäquater Zugang zu Schmerzbildern und Fehlstellung der viel bringt.

  • #10

    Andreas (Sonntag, 09 November 2014 17:56)

    Vor über 20 Jahren kam ich nach monatelangen Beschwerden mit der Archillessehne und erfolglosen Behandlungen über Akupunktur und Cortisonspritzen zu Louk Koopmans in die Praxis. Nach einer Lauf-Beobachtung, einigen Hand-Press-Kontrollen zwischen Daumen und Zeigefinger und anderen Diagonalpunkten im Körper war klar, dass er den wunden Punkt gefunden hatte, den jeder seiner gezielten Griffe verursachte Schmerzen. Die Diagnose Beinlängendifferenz mit Beckenschiefstand war für mich neu. Mit einigen Kartonunterlagen wurde die Differenz ausgemessen und ausgeglichen und erstaunlicherweise konnten all die schmerzhaften Punkte jetzt ohne Schmerzen gepresst werden. Unterlage weg = Schmerzen, Unterlage darunter = keine Schmerzen. Nach dem Richten des Beckens, den richtigen Schuheinlagen und der Behandlung der entzündeten Archillessehne waren die Beschwerden dann rasch verschwunden.
    Ich spüre vor allem beim Sport sehr schnell, wenn sich das Becken verschoben hat (z. Bsp nach einem Sturz) indem Beinmuskeln oder eine Beckenseite beim Sport angeben. Die Analyse und Behandlung bei Louk ist heute dann eigentlich Routine. Und je schneller die Ursache behoben ist, umso schneller kann ich wieder beschwerdefrei Sport treiben oder die Beschwerden werden nicht noch grösser. Neben der gezielten. kompetenten Behandlung schätze ich die kurzfristigen Behandlungstermine für einen Crash-Service und die freundliche, angenehme Athmosphäre in Louk’s Therapie. So ein bis zweimal pro Jahr muss ich diese Möglichkeit nutzen und ich bin froh und dankbar, dass ich diese Adresse habe.

  • #9

    Ronald (Donnerstag, 06 November 2014 13:52)

    Auch ich kann diese Therapie 100% empfehlen. Ich war schon öfters in der Praxis bei Louk mit Blockaden und extreme Muskelverspannungen im Rücken, ISG oder Nackenbereich. Fast immer lief ich eine Stunde später einiges lockerer aus seine Praxis heraus.
    Nach zwei bis drei Termine bin ich meistens wieder locker für längere Zeit. Sobald ich erste Anzeigen spüre gehe ich in seine Praxis und verhindere damit schlimmere Beschwerden. Vielen Dank für alle erfolgreiche Behandlungen! Ich wäre ratlos ohne sie.

  • #8

    Jurij (Dienstag, 14 Oktober 2014 10:28)

    Ich kenne Louk nun seit über 17 Jahren, als mein linkes Kreuzband riss und ich mit 18 bereits starke Rücken folgeschmerzen hatte , hat er mir beigebracht wieder komplett aufrecht zu gehen. Mit dabei war auch immer auch eine Schulung über wie sich meine Muskeln und Knochen verhalten, und wie ich mich selbst auch behandeln kann. Heute nach zwei Kreuzbandrisse und eine operierte Bandscheibe komme ich sporadisch auf Louk Koopmans zurück, der mir ein "Service" macht und mich in einer Relaxter Umgebung wieder Richtet und auch die benötigte Ruhe wieder gibt. Ich kann Louk herzlich empfehlen, es ist eine Willkommene Abwechslung. Die drei Stufen der Sitzung mit "Ankommen relaxen und entspannen" "aktiver teil" und "ausklingen" wirken echte Wunder und lassen mich als Patient Ruhig und schmerzfrei wieder aus der Praxis laufen.

  • #7

    Catherine (Donnerstag, 11 September 2014 13:17)

    Louk Koopmans hat meine immer wiederkehrenden Rückenblockaden komplett geheilt.
    Ich habe seit Jahrzenten eine Skoliose und seit ca. 8 Jahren auch immer wieder Wirbelblockaden in der Brustwirbelsäule bekommen die trotz Kraftraining, Entspannungsübungen immer wiedergekehrt sind - mehrmal die Woche. Die Wirbelblockaden haben nicht nur Muskelverspannungen und chronische Rückenschmerzen verursacht sondern sind oft auch den Arm herunter gezogen, haben die Durchblutung der Hände gestört und zeitweise auch Händezittern verursacht. Auch das Durchatmen war beeinträchtigt.
    Eine Fersenerhöhung vor ein paar Jahren brachte erste Linderung = weniger Blockaden, weniger oft zum Einrenken.
    Eher zufällig bin ich dann wegen einer Wirbelblockade zu Louk gekommen der nach lokalem Einrenken dann die DSKK angewendet hat. Die Ursache aller Beschwerden in der Brustwirbelsäule lag im Becken und durch die kontinuierliche Lockerung in ca. 5-7 Sitzungen und zusätzlichen Pilatesübungen zur Stablisierung des Beckens, ist das Becken nun stabil gerade. Das wichtigste: Ich habe trotz täglocher Büroarbeit seit bereits 1/2 Jahr keine einzige Blockade mehr und das ist abolut fantastisch! Man verliert nach vielen Jahren Rücknproblemen manchmal die Hoffnung überhaupt wieder schmerzfrei zu leben aber bei Louk zu landen das war ein echter Glücksgriff für mich.
    100% Empfehlung.

  • #6

    YOK (Mittwoch, 03 September 2014 15:06)

    Durch das "Richten" des Beckens erlebe ich sofort eine enorme Lockerung und Weite im ganzen Körper. Folgend sind extreme Dehnungen möglich und in dieser neuen Ausrichtung startet Louk langsam steigernd mit den Bewegungsübungen; spiraldynamisches Laufen auf der Wiese.
    Heute erkenne ich rasch, wenn mein Körperzentrum aus dem Gleichgewicht rutsch. Dank dem ich schnell einen Termin bei Louk bekomme, bauen sich keine hartnäckigen Verspannungen in irgendwelchen Körpergegenden auf.
    Ich erlebe die Methode von Louk als Grundlagenarbeit, um eine Ausgangslage für alles weiter Aufbauende zu haben.
    Zwei Monate nach meinem Bandscheibenvorfall (1.Spritzte, keine OP)
    konnte ich die Erfahrung aus den 14 Physiotherapiestunden mit auf den Weg nehmen und meine 4-wöchige Alpenwanderung schmerzfrei geniessen.
    Herzlichen Dank für die viele Zeit und Deine hohe Präsenz während der Arbeit!


  • #5

    Manuela (Donnerstag, 21 August 2014 20:35)

    Nach einer 9Monatigen Odyssee von Arzt zu Arzt und Physio zu Physio nach einem Fussunfall, der Nachfolgebeschwerden wie Handgelenksschmerzen (Krücken), Ganzkörperverspannungen nach sich zog, konnte Louk Koopmans in einer einzigen Sitzung meine Handgelenksschmerzen bleibend "beseitigen". Jetzt sind noch die hartnäckigeren Sachen dran: Immer wieder Becken richten und Füsse...
    Vielen Dank für die bisherigen Erfolgserlebnisse!

  • #4

    Eva-Maria (Dienstag, 29 Juli 2014 18:41)

    Immer wieder einmal gerät mein Becken in Schieflage - ganz abgesehen von Abnutzungsbedingten Problemen der Wirbelsäule. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell Louke jeweils die "wunden Punkte" erspürt - einfach durch Drücken gewisser Punkte an Händen und Füssen. Das ermöglicht eine Behandlung, die relativ rasch positive Resultate zeitigt, wofür ich natürlich sehr dankbar bin.

  • #3

    tino (Sonntag, 29 Juni 2014 18:53)

    Trotz Sport und Bewegung kommt es immer wieder vor, dass mein Iliosakralgelenk blockiert - meist nach einseitiger Belastung.
    Chiropraktische Behandlungen haben es zwar zum "Knacken" aber jeweils nur zu einer kurzzeitigen Linderung gebracht.
    Unerwartet für mich war der Ansatz von Luke, dass teilewies weit vom Hüftbereich entfernt Punkte "gedrückt" und behandelt wurden - man ist je eher gewohnt, dass bei einer Therapie der schmerzhafte Körperteil direkt behandelt wird.
    Doch der Erfolg gibt ihm Recht: Unmittelbare Verbesserung und längere schmerzfreie Intervalle.
    Ich finde es persönlich auch toll, dass ein Therapeut das gesamte System betrachtet und nicht nur den Schmerzbereich alleine im Fokus hat.
    Hartelijk Dank, Luke!

  • #2

    Willi (Mittwoch, 25 Juni 2014 09:19)

    Ich bin 62 Jahre alt und seit rund 20 Jahren in Behandlung bei Louk Koopmans. Ich habe eine Beinlängendifferenz von 8 mm, die erstmals von Louk exakt festgestellt wurde. Kurz danach kam auch ein Chiropraktiker auf das genau gleiche Ergebnis. Mit 16 Jahren hatte ich einen Trampolin-Unfall, wo der unterste Rückenwirbel gestaucht wurde und ich mich während Monaten nicht mehr vollständig aufrichten konnte.
    So habe ich immer wieder Rückenschmerzen und Verspannungen. Wenn ich eine etwas schwere Last trage oder eine falsche Bewegung mache, sind die Verspannungen sofort wieder da. Louk half mir immer wieder, diese in kurzer Zeit loszuwerden. Dank ihm musste ich auch fast nie Schmerzmittel nehmen.
    Louk ist ein sehr erfahrener und kompetenter Therapeut, der für alle körperlichen Probleme schnell eine wirksame Lösung bereit hat. Ich bin sehr dankbar, dass ich ihn gefunden habe und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen.

  • #1

    Elisabeth (Donnerstag, 22 Mai 2014 18:36)

    Erfahrungsbericht von Elisabeth

    Ich habe wohl anfänglich auch ziemlich erstaunt geschaut, als mein Therapeut mir beide Hände zum Gruss reichte, zwischen beide Daumen und Zeigefinger griff und mich anschliessen bat, einige Schritte zu gehen. Dass es sich hier um eine Kurzdiagnose handelte bei der sich zeigte, ob ein Beckenschiefstand vorlag und welche Körperseite der dringendsten Behandlung bedurfte, erfuhr ich selbstverständlich umgehend.
    Darnach galt es mit grosser Geduld und Sorgfalt, ein Problem nach dem anderen anzupacken, denn Entzündungen, Blockaden und Ausstrahlungsschmerzen überlagerten sich oftmals.

    Ich habe seit Jahren mit Diagonalspannungen und ISG-Blockaden zu kämpfen und erlebe, wie Louk Koopmans sein Behandlungskonzept weiterentwickelt.
    Gestaunt habe ich in jüngster Zeit mehrmals über die wichtige Rolle der Atmung bei Blockaden. Die weiteren ergänzenden Möglichkeiten, welche Louk Koopmans mit der Akupunktmassage bei seinen Behandlungen einsetzen kann und die verschiedenen mobilisierenden Geräte in seiner Praxis, haben mich im Heilungsprozess ausgezeichnet unterstützt.

    Die Behandlungserfolge erhalten meine Lebensqualität, ersparen mir die regelmässige Einnahme von Schmerztabletten und möglicherweise eine Rückenoperation.